Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Umstellung von Flüssigsauerstoff auf Konzentrator":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Umstellung von Flüssigsauerstoff auf Konzentrator

Seite:  1 | 2  

Willi Benazzo

Beiträge: 4

Umstellung von Flüssigsauerstoff auf Konzentrator

23.02.2017 13:00:35

Hallo,
seit 7 Jahren werde ich mit Flüssigsauerstoff versorgt. Bei meinem letzten Besuch in der Schweiz ist mir in der Nacht der Tank im PKW-Kofferraum ausgelaufen. so dass ich große Probleme hatte, wieder nach Hause zu kommen. Ich überlege nun, ob ich auf Konzentrator umstellen soll, denn Strom gibt es ja überall.
Wer von euch hat dies schon gemacht und kann mir raten, was ich machen soll.
Vielen Dank und euch allen Gut Luft!
Willi

Wolfgang1

Beiträge: 471

Re: Umstellung von Flüssigsauerstoff auf Konzentrator

23.02.2017 13:11:02

Hallo Willi ! Hast du dir das genau überlegt wegen einen defekten Tank ( kann mal passieren) zu wechseln ich hatte die ersten 3 Jahre Konzi und dann Umstellung auf flüssig habe das bis heute nicht bereut und würde nie wieder zu Konzi zurück obwohl das meine KK gerne wollte , und eine Mischversorgung flüss, zu Hause und Konzi bezahlt keine KK , aber es ist deine Entscheidung , Gruß Wolle

Willi Benazzo

Beiträge: 4

Re: Umstellung von Flüssigsauerstoff auf Konzentrator

23.02.2017 13:24:40

Hallo Wolle,
danke für deinen Ratschlag, der mich wahrscheinlich von einer falschen Entscheidung abhält.
Gruß Willi

PeterKN

Beiträge: 1831

Re: Umstellung von Flüssigsauerstoff auf Konzentrator

23.02.2017 13:31:31

Hallo Willi,

herzlich willkommen hier. Dass der Sauerstofftank auslaufen kann, habe ich noch nicht gehört. Immerhin ist Flüssigsauerstoff minus 183 Grad kalt. Es kann höchstens aufgrund einer undichten Stelle als Gas entwichen sein. Man sollte seine Tanks, ob zuhause oder im Auto, regelmäßig überprüfen. Man hört es ja, wenn es irgendwo zischt. Auch der Fahrer, der die Tanks auffüllt, könnte mal sein Ohr spitzen.

Total umstellen auf Konzentrator würde ich nicht. Das Standgerät zuhause macht doch störende Geräusche und verbraucht Strom, als Mobilgerät sind Konzentratoren praktisch nur im Sparmodus zu gebrauchen, du solltest also auf Demand getestet sein. Dafür kann ein mobiler Konzentrator auch über den Zigarrenanzünder des Autos mit Strom versorgt werden.

Du solltest deine Versorgung mit Flüssigsauerstoff behalten. Für die Reise kannst du dir ja ev. einen mobilen Konzentrator leihen oder privat kaufen. Unter der Rubrik An- und Verkauf wird ein solches Gerät manchmal angeboten. Voraussetzung ist, du bist demandfähig.

Herzliche Grüße
Peter

Willi Benazzo

Beiträge: 4

Re: Umstellung von Flüssigsauerstoff auf Konzentrator

23.02.2017 13:52:45

Hallo Peter,
danke für deine Antwort. Vermutlich hat meine Frau, die für mich befüllt hat (ich konnte nicht ins Freie, weil ich bei nasskalter Witterung keine Luft mehr bekomme), nicht gehört, dass das Ventil festgefroren war und ständig Sauerstoff entweichen konnte. Ich benutze den Spirit300 mit Demandsystem, Stufe 3 l, und der hält 3 1/2 h. Da es jetzt leichte tragbare Konzentratoren gibt, die, wie du sagst, auch im Auto geladen werden können und 8 h oder so halten, bin ich auf den Gedanken gekommen, umzustellen. Nachdem ihr mir alle davon abratet, werde ich wohl bei Flüssigsauerstoff bleiben.
Ihr habt mir sehr geholfen und dafür meinen Dank.
Ich wünsche euch, dass das Frühjahr bald kommt und wir wieder die frische Luft genießen können.
Gruß Willi

PeterKN

Beiträge: 1831

Re: Umstellung von Flüssigsauerstoff auf Konzentrator

23.02.2017 14:03:59

Hallo Willi,

eins ist etwas unklar, welcher „Tank“ ist dir im Auto ausgelaufen? Der 20Liter-Tank oder das Mobilgerät Spirit? Den großen Tank könnte deine Frau nicht befüllen, das kann nur der Lieferservice. Aber 3 1/2 Stunden mit dem Spirit 300 ist ja wohl für eine Reise ziemlich knapp? Du weist, dass es auch noch den Spirit 600 und den Spirit 1200 gibt?

Herzliche Grüße
Peter

Willi Benazzo

Beiträge: 4

Re: Umstellung von Flüssigsauerstoff auf Konzentrator

23.02.2017 14:10:04

Hallo Peter,
ausgelaufen ist der 20 l Tank. Der Spirit600 ist sauschwer. Wenn ich den schleppen muß, bleibt mir die Luft weg.
Herzlichen Gruß Willi

Wolfgang1

Beiträge: 471

Re: Umstellung von Flüssigsauerstoff auf Konzentrator

23.02.2017 17:35:45

Hallo Willi ! Also mit dem Auslaufen des Tankes das hab ich auch noch nicht gehört , vielleicht war der 20 Litertank nicht ganz gefüllt ? Oder er hat sich nach und nach selbst entleert denn jeder Tank hat eine ständige Eigenentleerung von wenigen % der Gesamtmenge eines Tankes und die kleinen Tanks sind dadurch schneller leer im Verhältnis zu den 36 oder 46 Litertanks , LG Wolle

Wuseline

Beiträge: 22

Re: Umstellung von Flüssigsauerstoff auf Konzentrator

23.02.2017 17:55:33

es kann passieren, wenn man das Mobilteil auflädt, dass der Anschluss gefriert und Sauerstoff sichtbar entweicht. Bei meinem Tank ist das nicht laut, man sieht es aber sofort. Man soll dann das Mobilteil wieder darauf stecken und warten und nochmal versuchen.
Am besten beim ersten anderen Zisch, wenn das Gerät voll wird, direkt aufhören weiter zu laden. Dann passiert das eigentlich nicht.
Auf Konzentrator würde ich nicht machen. Du bräuchtest da vermutlich auch höheren Flow, weil der Konzentrator nicht 100% O2 enthält, je mehr du aufdrehst, desto weniger, also bei 1 L 94% O2 und bei 3 L nur noch 80 %, je nach Gerät. FLüssigsauerstoff ist immer fast rein zu 100% O2, das sollt auch bedacht werden.

Marina60

Beiträge: 348

Re: Umstellung von Flüssigsauerstoff auf Konzentrator

23.02.2017 18:04:21

Hallo Wuseline,
Hast du schon mal einen Kozentrator gehabt?
Weil das mit der Florate und dem prozentualen Sauerstoff meiner Meinung nach nicht stimmt.
MfG Marina

Seite:  1 | 2  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

18.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie