Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Reha: Companion 1000 ./. Spirit 600":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Reha: Companion 1000 ./. Spirit 600

Seite:  1 | 2  

Kutscher

Beiträge: 554

Reha: Companion 1000 ./. Spirit 600

07.09.2017 13:59:33

Hallo zusammen !

Bin heute aus der 4-wöchigen Reha in Bad Lippspringe zurück und ich habe teilweise sehr gute Resultate erzielen können.

Ein großes Problem für mich war das mobile O2 Teil. Nehme seit 8/2014 den Spirit 600 und bin damit sehr zufrieden. Direkt bei meiner Ankunft in der Reha wurde ich auf den Companion umgestellt. Gegen meinen Willen und mit der Begründung der besseren Versorgung und Ergebnissen bei Dauerflow.....

Konnte mich damit nie anfreunden, habe aber den Companion benutzt. Mir gefällt einfach nicht, das ich beim Companion nach ca, 3,5 Stunden neu befüllen muß ( bei 1 Ltr. in Ruhe und 3-4 Ltr. unter Belastung ) und ich in meiner Mobilität total eingeschränkt bin verglichen mit dem Spirit.

Benutze seit heute wieder meinen Spirit 600 aber Eure Meinung zu obigem Problem würde mich schon interessieren.

Ansonsten war ich mit der Reha dort sehr zufrieden bis auf die ewigen Diskussionen mit den Ärzten wegen des O2 Teils.

Beste Grüße,

Kutscher

friedel 60

Avatar von friedel 60

Beiträge: 441

Re: Reha: Companion 1000 ./. Spirit 600

07.09.2017 14:11:20

Hallo Kutscher ich hatte früher auch den 600 Spirit.
Wahr immer sehr zufrieden damit habe ihn in Demantgesteuerte benutzt.Nach meinem Luftröhrenschnitt vor 6 jahre mußte ich mich an dauer Flow gewöhnen.Man hat mir den Campino verschrieben .Er hat die längste benutzt Zeit in dauer Flow.
4 liter in ruhe bei 4 liter bei 3 Liter komme ich auf 5 stunden.
Vieleicht ist dein Gerät defekt.
Mfg friedel

Kutscher

Beiträge: 554

Re: Reha: Companion 1000 ./. Spirit 600

07.09.2017 15:31:29

Hallo Friedel !

Schön mal wieder von Dir zu lesen....

Mit dem Companion war ich vom 1. Tag an unzufrieden. Mußte ewig drauf achten, wann ich wieder auffüllen muß und dies hat mich richtig genervt. Man kann ja nicht mal länger außer Haus sein, ohne nachzutanken. Auffallend in der Klinik für mich war, das nahezu jeder O2 Patient dieses Gerät benutzen sollte bzw. mußte. Ob da evtl. Querverbindungen zu Linde bestehen ? Kann es nicht beurteilen und möchte auch nicht unnötig spekulieren.

Jetzt bin ich zuhause und kann meinen geliebten Spirit durch die Prärie tragen. Werde aber ab 21.9. in Essen intensiv nachfragen warum und weshalb diese Maßnahme notwendig war/ist und wie deren Meinung lautet. Habe knapp 1 Woche Zeit dort und werde diese nutzen, neben dem Alpha 1 Treffen am 23.9.

Beste Grüße,

Kutscher

elmar bersch

Beiträge: 347

Re: Reha: Companion 1000 ./. Spirit 600

10.09.2017 11:30:44

hallo!
lieber kutscher, du kannst nicht äpfel mit birnen vergleichen. der companion 1000 ist ein dauerflow-gerät und der spirit ein trigger-gerät. bei einer entnahme von 2l/min kann der spirit 600 getriggert ca`15 std. reichen. der companion gibt dauerrflow 2l/min ca`7,5 std. ab. wenn du also solche vergleiche anstellst, musst du auch die richtigen relationen wahren. ein neuleser kommt hier ins grübeln.
lieben gruß elmar

Angehängtes Bild
86-elefant20.gif

Gabi 26

Beiträge: 276

Re: Reha: Companion 1000 ./. Spirit 600

10.09.2017 16:40:14

Wurdest Du in Bad Lippspringe denn getestet, ob Du mit Demandluft ausreichend versorgt wirst? Ich war in Bad Lippspringe zur Früh-Reha, was ja keine normale Reha ist.

Dort wurde ganz genau geprüft, ob ich demand zurecht komme, was leider nicht der Fall war. Deshalb wurde ich auf Dauerflow gesetzt, zunächst mit dem Helios Marathon 850, später zu Hause wegen der größeren Kapazität auf meinen Wunsch hin mit dem Compagnion.
Vielleicht würde Dir der Helios Marathon 850 helfen, da der sowohl Dauerflow als auch Demand kann. Da könntest Du je nach Bedarf umstellen. Der ist zwar etwas schwerer als Dein bisheriges Demandgerät, aber immer noch leichter als der Compagnion.
Einen Zusammenhang mit Linde sehe ich da nicht, da Linde alle diese Geräte nutzt. Es kommt auf die Verordnung an. Vergleichbar mit Deinem bisherigen Gerät wäre der Helios 300, aber der hat nur einen ganz geringen Dauerflow-Bereich.
Der Compagnion 1000 hat bei 3 Litern/Minute eine Laufzeit von 4 Stunden 50 Minuten, nur als Richtlinie.
Bei 4 Litern/Minute sind es 3 Stunden 33 Minuten. Das ist nicht wirklich viel, weiß ich aus eigener Erfahrung.

Ganz nebenbei interessieren mich (und vielleicht auch andere hier) Deine Erfahrungen mit der Reha in Bad Lippspringe. Irgendwann ist man ja mal wieder dabei, eine Reha suchen zu müssen und dann hilft jede ehrliche Meinung weiter.

friedel 60

Avatar von friedel 60

Beiträge: 441

Re: Reha: Companion 1000 ./. Spirit 600

10.09.2017 17:25:55

Der Campino ist in dauer Flow das Gerät mit der längsten Laufzeit ich bin froh das ich 2 davon habe und kann so mit dem scooter 8 Stunden unterwegs sein bei 4 liter ist für mich viel selbstständigkeit .Mit dem Auto ist alles kein Problem dann nehme ich den 20 Liter tank mit.

friedel 60

Avatar von friedel 60

Beiträge: 441

Re: Reha: Companion 1000 ./. Spirit 600

10.09.2017 17:27:00

Hallo ich kann nur dauer Flow da Luftröhrenschnitt.

PeterKN

Beiträge: 1951

Re: Reha: Companion 1000 ./. Spirit 600

10.09.2017 20:44:18

Hallo Peter,

ob es dir nun passt oder nicht, der Sauerstoffbedarf wird durch die Blutgasanalyse bestimmt. Wenn bei dir 3-4 Liter bei Belastung angesagt sind, bezweifel ich deine Angabe mit 1 Liter in Ruhe. Ich selber bin auf 3 Liter in Ruhe und 4 Liter bei Belastung. Bereits bei 2 Liter wurdebei mir in der BGA eine zu knappe Versorgung festgestellt. Ich meine hier aber Dauerflow. Im Demand bekommst du noch weniger Sauerstoff, vielleicht zu wenig? Wie Gabi frage auch ich, ob du während der REHA auf Demand getestet wurdest.
Die Ärzte werden sich schon etwas dabei gedacht haben, wenn sie dir Dauerflow verordnen. Vielleicht solltest du auch mal daran denken, dass bei zu wenig Sauerstoff deine Organe Schaden nehmen, besonders das Herz. Nur aus Bequemlichkeit ein solches Risiko einzugehen ist nicht klug. Wenn dir die 4 Stunden des einen Gerätes nicht reichen, besorg dir ein zweites Gerät. Ich habe auch zwei Stroller (vergleichbar mit dem Companion). Du hast ja auch die Möglichkeit, eine BGA bei deinem LuFa machen zu lassen und die Werte zu prüfen.

Herzliche Grüße
Peter

Wolfgang1

Beiträge: 490

Re: Reha: Companion 1000 ./. Spirit 600

10.09.2017 20:58:51

guten Abend ! Ich kann Peter nur Recht geben , bei mir wurde mal ein Gehtest gemacht !
Einmal mit Dauer und einmal mit demant um mir mal den k l e i n e n sog, Unterschied zu zeigen . Ich war überrascht was dabei rauskam !
Und ob es den Untedchied gibt , ja es gibt ihn ,,bei demant brauchte ich 1 Liter mehr als im Dauer um auf normale Blutgaswerte sowie Puls zu kommen . Ich merke das auch jedes Mal wenn ich mich außer Haus bewege und richte mich danach , Gruß Wolfgang !,

Gabi 26

Beiträge: 276

Re: Reha: Companion 1000 ./. Spirit 600

11.09.2017 13:19:06

Wie Wolfgang und Peter geht es mir auch. Demand geht notfalls in Ruhe, da komme ich aber auch eine Weile ganz ohne zusätzlichen Sauerstoff aus. Bei Belastung ist die Versorgung im Demandsystem absolut nicht ausreichend. Nach Verordnung des Lungenfacharztes bekam ich auch zwei Geräte, eines ist der Compagnion, eines ein Stroller. Die tun sich beide nichts, sehen nur verschieden aus.
Auch ich war erstaunt, wie unterschiedlich die Messergebnisse waren und kann nur davon abraten, auf eigene Faust ein Demandsystem zu nutzen ohne getestet zu sein.

Seite:  1 | 2  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

24.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie