Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Stroller":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Stroller

Seite:  1 | 2 | 3  

Pumukel

Beiträge: 15

Re: Stroller

09.09.2017 10:15:03

Guten Morgen .Ich Danke Euch für die guten Tipps und Ratschläge die helfen mir . Den Pflegedienst brauche ich immer den der Stroller muß ja wieder in den Rucksack hinten am Rollstuhl.Im Vertrag steht ,das ich für die Kosten,der Stroller aufkommen muß. Und da die ja nicht genutzt werden wie die das vorschreiben,nehmen die mich als Verursacher.

Euch ein schönes Wochenende.

Wolfgang1

Beiträge: 471

Re: Stroller

09.09.2017 11:25:52

Hallo Pumuckel, ich hab mir mal 5 Betriebsanweisungen vorgenommen
in keine steht das Stroller oder mobil Geräte nicht im Dauerbetrieb genutzt werden dürfen , das wär mir auch Neu , zumal beim den Modellen
Marathon 850. sowie Helios 300 sogar ein Anschluß für die Zuleitung von dem Heimversorgungsbehälter vorhanden ist ,der zur Nutzung im Dauerbetrieb im demant Modus genutzt werden darf , daszuderAussage deines Versorgers ! Der Versoger darf auch nur die Kosten einer Reparatur den Patienten in Rechnug stellen wenn nachweislich eine mutwillige Zerstörung nachgewiesen werden kann ! Gruß Wolfgang

Pumukel

Beiträge: 15

Re: Stroller

09.09.2017 18:09:28

Hallo.Ich danke Dir für den Tipp,da ich aber nur Grundsicherung bekomme,muß ich von dem Schlauch träumen.

Pumukel

Beiträge: 15

Re: Stroller

09.09.2017 18:19:10

Hallo. Ich danke Dir lieber Wolfgang1.Ich habe auch alles von dem Stroller durch gelesen und da habe ich auch nichts gefunden das die nur für "DRAUSSEN-MOBIL" sind.Ich werde mit meinen Lungen-Dok. über das Problem reden und lasse mir ein Attest oder Verordnung geben und das als Kopie der Firma Vivisol schicken. Ist das möglich über die KK ,denn anderen Lieferanten zu bekommen? Bei dem gab es nie solchen Stress.Den gibt es erst seid der Pflegedienst da mit mischt. Vielen Dank vorab und lb. Grüße.

friedel 60

Avatar von friedel 60

Beiträge: 412

Re: Stroller

09.09.2017 22:37:13

Hallo pumukel peter hat schon das wichtigste geschrieben
Ich hab den silikon schlauch er ist für dich genau so ungeeignet da du mit dem Rollstuhl durch die Wohnung fährst.Die beste Lösung ist ein tank mit seitenfüller und 2 Geräte da bist du unabhängig in der Wohnung. .
Eine möglichekeit ist es zu überlegen ob es keine Möglichkeit gibt den stroller an der Seite einzuhängen.
Damit du auch das selber machen kannst ist für Bastler und Handwerker besitzt möglich.
Mfg friedel

Wolfgang1

Beiträge: 471

Re: Stroller

09.09.2017 23:42:32

Hallo Pumukel , die Idee von Friedel ist sehr gut , man kann die seitliche Befüllung leichter bewerkstelligen ,da die Mobilgeräte durch Baijonettverschluß angeschlossen werden und keinerlei Kraftanstrengung beim befüllen benötigt wird , dadurch müßte deine Versorgung umgestellt
werden

Pumukel

Beiträge: 15

Re: Stroller

10.09.2017 10:50:42

Guten Morgen Ihr Lieben. Ich kann nicht stehen oder gar laufen und da der Stroller nach der Einfühlung hinter mir in Rucksack muß und ich leider keine verlängerte lol Arme habe ,bin ich immer auf Hilfe angewiesen. Nochmal Danke Euch allen und eine schöne Zeit. lol

Gabi 26

Beiträge: 209

Re: Stroller

10.09.2017 16:47:30

Die Helios-Geräte dürfen auch liegen, die könnten also eventuell auf den Schoß und dann wäre kein Pflegedienst für diese Hilfe mehr nötig. Aber mir ist nicht bekannt, ob es diese Geräte zur Seitenbefüllung gibt.
Die Probleme hat also erst der Pflegedienst gemacht? Was geht die das denn überhaupt an, frage ich mich. Und genau das würde ich den Pflegedienst auch fragen und notfalls einen Wechsel in Erwägung ziehen. Entschuldige diese harschen Worte, aber meiner Meinung nach mischen die sich in Sachen ein, die sie gar nichts angehen.

Sweet

Beiträge: 2

Re: Stroller

12.09.2017 10:15:09

Hast du mal an einen tragbaren konzentrator gedacht?! Wäre vllt eine Alternative. Lg

Gabi 26

Beiträge: 209

Re: Stroller

12.09.2017 16:05:22

Bei einem Bedarf von 3 bis 4 Litern dürfte ein mobiler Konzentrator auch keine Lösung sein, der Akku ist sehr schnell leer und dann hängt man zwar nicht am Sauerstoffschlauch aber am Stromkabel. Ob das besser ist, wage ich zu bezweifeln. Dazu kommen die hohen Stromkosten, wenn die Versorgung tagsüber komplett über Strom erfolgen soll. Die muss man ja schließlich auch bezahlen.

Seite:  1 | 2 | 3  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

19.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie