Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Unendlich viele Fragen für Neuling":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Unendlich viele Fragen für Neuling

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5  

proldi

Beiträge: 25

Re: Unendlich viele Fragen für Neuling

31.01.2018 17:29:45

Nun sind die Gerätschaften da:

Es wurde eine Freelox 2 Basiseinheit (2x) und eine Freelox-Mobileinheit geliefert. Die Mobileinheit kann jetzt nur Dauerflow bis 6 Ltr., das ist im Alltag bei 4 Ltr. pm zu wenig.

Laut Beschreibung sind damit lediglich 3:30 Std. zu erreichen, das wird ja bereits eng bei einem Arztbesuch.

Kennt jemand das Freelox, wo kann man ggf. Zubehör einsehen oder kaufen? Im Internet habe ich noch nichts gefunden.

Allerdings ist in der Beschreibung von einem Sparregler die Rede, kennt den evtl. jemand?

Jetzt müssen wir mal abwarten, wie der Arzt in der Klinik darüber denkt. Aber die KKH arbeitet anscheinend nur mit Vital Air zusammen!?

Zum „Befeuchtungswasser“ bekam ich die Aussage, das solle man als destilliertes Wasser vom Discounter holen, würden andere auch so machen.

Oder man solle Leitungswasser abkochen, ist die Aussage so richtig. Ich habe gelesen das destilliertes Wasser nicht rein genug ist?

Ach, die Fragen werden nicht weniger …… sorry und Danke.

Gruß Hubert

Gabi 26

Beiträge: 235

Re: Unendlich viele Fragen für Neuling

31.01.2018 18:26:24

Zu dem Mobilgerät kann ich nichts sagen, das kenne ich nicht.
Mir wurde in der Reha für den Test, ob ich mit Demand versorgt werden kann oder nicht, ein Gerät auf den Stroller gesetzt, damit wurde dann Demand getestet. Wahrscheinlich ist das mit dem Zubehörteil für Demand gemeint. Wo es das gibt, weiß ich nicht, da ich es nicht brauche.
Bei 4 Litern Dauerflow sollte Deine Frau beim Arzt darauf hinweisen, dass er ihr ein 2. Mobilteil verordnet, damit sie lange genug aus dem Haus kann. Da wird ja schon der Arztbesuch schwierig, ein Theaterstück unmöglich mit An- und Abreisezeiten. Seltsamerweise zählen Familienbesuche nicht zu der "Teilhabe am Sozialleben", Theater aber schon und Arztbesuche sind eine Notwendigkeit!
Es besteht zwar die Möglichkeit, bei Deinem Versorger auf eigene Kosten ein 2. Mobilgerät zu leihen, aber warum sollt ihr das selbst bezahlen, wenn es euch als Grundversorgung zusteht?
Sollte der Arzt feststellen, dass Deine Frau mit Demand gut versorgt ist und das verordnen, ist die KK, soweit ich weiß, verpflichtet, ihr das verordnete System auch zur Verfügung zu stellen, notfalls unter Wechsel des Versorgers.

Aber zuerst sollte Deine Frau eindeutig klären, wie sie versorgt werden soll, Dauerflow oder Demand und mit welcher Literzahl.
Für die ersten Tage kommt ihr wohl mit der jetzt zu Hause befindlichen Versorgung zurecht, aber klären muss man das mit den Mobilteilen auf jeden Fall. Umso länger es dauert bis ihr das in Angriff nehmt, umso eher stellt sich die Kasse quer fürchte ich.
Für normale Arztbesuche sehe ich auch ein Problem bei den heute üblichen Wartezeiten. Vielleicht hilft ein Hinweis im Vorfeld, die Wartezeit zu verringern. Oder die Praxis hat Sauerstoff vor Ort und kann auf diese Versorgung umstellen während der Wartezeit.
Bei meinem Lungenfacharzt steht einer der großen Behälter, dort kann jeder Patient bei Bedarf seine Mobileinheit auffüllen. Vielleicht ist es bei dem Lungenfacharzt Deiner Frau auch so, einfach mal fragen. Es beruhigt sehr, wenn man weiß, dass im Notfall etwas da ist.

proldi

Beiträge: 25

Re: Unendlich viele Fragen für Neuling

31.01.2018 19:07:44

Gabi 26 schrieb:

Seltsamerweise zählen Familienbesuche nicht zu der "Teilhabe am Sozialleben", Theater aber schon und Arztbesuche sind eine Notwendigkeit!

Gut zu wissen, auf Familienbesuche hätte ich verwiesen.

Es besteht zwar die Möglichkeit, bei Deinem Versorger auf eigene Kosten ein 2. Mobilgerät zu leihen, aber warum sollt ihr das selbst bezahlen, wenn es euch als Grundversorgung zusteht?

Kannst Du mir einen Verweis zu dazu nennen?
Denn ohne Probleme wird das nicht machbar sein, man kennt ja Behörden, KK, Rentenversicherung etc.

Sollte der Arzt feststellen, dass Deine Frau mit Demand gut versorgt ist und das verordnen, ist die KK, soweit ich weiß, verpflichtet, ihr das verordnete System auch zur Verfügung zu stellen, notfalls unter Wechsel des Versorgers.

Das stand definitiv mit Nennung des Gerätes (Helios-System incl. Marathon) auf der Verordnung. Außerdem war Demand angekreuzt und angegeben, dass sie permanent 4 Ltr. benötigt.
Also soweit alles korrekt.

Aber zuerst sollte Deine Frau eindeutig klären, wie sie versorgt werden soll, Dauerflow oder Demand und mit welcher Literzahl.

Das wird sie morgen im Abschlussgespräch nochmal hoffentlich klärend mit dem Arzt besprechen (können)..

Für die ersten Tage kommt ihr wohl mit der jetzt zu Hause befindlichen Versorgung zurecht, aber klären muss man das mit den Mobilteilen auf jeden Fall. Umso länger es dauert bis ihr das in Angriff nehmt, umso eher stellt sich die Kasse quer fürchte ich.

Das sehe ich auch so, wird auch umgehend in Angriff genommen.

Bei meinem Lungenfacharzt steht einer der großen Behälter, dort kann jeder Patient bei Bedarf seine Mobileinheit auffüllen. Vielleicht ist es bei dem Lungenfacharzt Deiner Frau auch so, einfach mal fragen. Es beruhigt sehr, wenn man weiß, dass im Notfall etwas da ist.

Dazu kann ich leider noch nichts sagen, gesehen habe ich dort noch keinen. Ich habe dort aber bisher auch noch niemand mit Nasenbrille gesehen.

Gruß Hubert ………… der immer für sachdienliche Hinweise offen ist ;-)

Gabi 26

Beiträge: 235

Re: Unendlich viele Fragen für Neuling

01.02.2018 11:04:24

Hallo Hubert,
ja, über die Ansicht der KK, dass Familienbesuche nicht dazu zählen, war ich auch sehr überrascht. Mir selbst wurde das nicht so gesagt, aber einigen anderen hier im Forum, da habe ich das von übernommen.

Wo das genau steht, dass man für die Versorgung außer Haus Anspruch auf 6 Stunden Laufzeit der Geräte hat, weiß ich nicht mehr, irgendwo hier habe ich gelesen, dass es entsprechende Gerichtsurteile geben soll.

Ebenfalls hier im Forum wurde geschrieben, dass die KK sich an die Verordnung des Arztes zu halten hat, da dieser schließlich der Fachmann ist und nicht die KK. Erscheint mir auch logisch. Unter Umständen könnte auch das Argument ziehen, dass der Helios leichter ist als das jetzt bereitgestellte Gerät, aber von diesem kenne ich das Gewicht nicht. Dass das jetzige Gerät allerdings den Dauerflow von 4 Litern gar nicht bringt, ist durchaus ein Argument, jedoch nur, wenn Deine Frau zwischen Demand und Dauerflow wechseln können muss. Demand schafft das jetzige Gerät ja die 4 Liter.

Ich wünsche euch, dass ihr euch ohne große Probleme bei der KK durchsetzen könnt und bekommt, was ihr braucht und was euch zusteht. Ich hatte das große Glück, keine nennenswerten Probleme gehabt zu haben.

Nun ist mir aufgefallen, dass ich völlig vergessen habe, etwas zu der Befeuchtung zu schreiben. Passiert, weil man die Fragen ja während der Beantwortung nicht mehr sieht.

Die Meinungen, ob man das destillierte Wasser in den Kanistern nehmen kann, gehen sehr auseinander, mal ja mal nein....ich für mich habe entschieden, das nicht zu benutzen. Wenn ich das zusätzlich abkochen soll, kann ich auch das günstigere Leitungswasser nehmen.

Wenn Du Leitungswasser nimmst und abkochst, achte darauf, dass es in einem sauberen Gefäß aufbewahrt und abgekühlt wird. Beim Anschluß an die Tonne sollte das Wasser Zimmertemperatur haben, sonst bildet sich ganz schnell Kondenzwasser im Schlauch. Das fördert die Verkeimung und ist außerdem sehr unangenehm an der Nase.

Wenn Dir diese Prozedur zu aufwendig oder unsicher ist, gibt es die Möglichkeit, Sterilwasser in geschlossenen Behältern zu nutzen. Diese gibt es für viel Geld in der Apotheke oder zu einem erträglicheren Preis im Internet. Die Sucherei haben viele Forumsteilnehmer schon gemacht und Du könntest von deren Erfahrungen profitieren. Der günstigste Anbieter ist zur Zeit wohl die Firma Droh. Diese hat verschiedene Marken im Sortiment, ein Vergleich des Literpreises lohnt durchaus.

Ich habe mich, weil es bequem und sicher ist, für ein Produkt der Firma Droh entschieden und nutze dieses Wasser schon längere Zeit.
Aber wie schon geschrieben, das ist Ansichts- und vielleicht auch ein wenig Glaubenssache, für was man sich da entscheidet.

Wolfgang1

Beiträge: 473

Re: Unendlich viele Fragen für Neuling

01.02.2018 11:38:04

Hallo Hubert ! Dasc von dir bezeichnete ( Mobilteil lFreelox 1.2 Liter ) bringt im Dauermotus 6 Liter und nicht 4 Liter da verwechselst du etwas , nachzulesen in der Gerätebeschreibung , leider geht er nicht auf demant ,
Den Freelox gibt es in 2 Varianten als Mobilteil 1.2L und 0.5L
Gruß Wolfgang !

Letzte Änderung: 01.02.2018 11:39:27 von Wolfgang1

Gabi 26

Beiträge: 235

Re: Unendlich viele Fragen für Neuling

01.02.2018 15:29:11

Wenn ich Hubert richtig verstanden habe, sind 4 Liter Flow der Bedarf der Ehefrau und somit reicht das eine Mobilteil nicht lange genug.
Außerdem ist der Ehefrau ein Demand-Gerät verordnet, aber nicht geliefert worden.
Das macht bei der Bewegungszeit außer Haus schon einen gewaltigen Unterschied.

proldi

Beiträge: 25

Re: Unendlich viele Fragen für Neuling

04.02.2018 16:37:19

Das ist richtig, die 4 Ltr. sind der Bedarf meiner Frau. Angeordnet für Dauerflow und Demand.

Am Dienstag werde ich Sie aus der Reha abholen und nächste Woche haben wir einen Termin beim behandelnden Arzt. Mal sehen, wie der derüber denkt.

Wenn ich mehr weiß, werde ich mich hier wieder melden.

Gabi 26

Beiträge: 235

Re: Unendlich viele Fragen für Neuling

05.02.2018 18:46:37

Dann zunächst eine gute Fahrt und kommt gut wieder heim!

Stromer

Beiträge: 10

Re: Unendlich viele Fragen für Neuling

06.02.2018 16:18:38

Hallo Proldi,
Prodi schrieb:
Nun sind die Gerätschaften da!

ich bin seit 2013 Sauerstoffpflichtig und über meiner KK Kunde bei der Firma VitalAire. Wohne in Frankfurt am Main und werde immer Donnerstag beliefert. Ich bin zu 100 % zufrieden mit dem Lieferanten weil er zuverlässig und auch sehr Kooperativ ist.
Zur Zeit benötige ich 4 Li SO2 in Ruhe und 5 bis 6 li SO2 bei Belastung. Hierfür stehen mit 2 Tanks mit 44 Li und 2 Stroller 1,2 Kg zur Verfügung. Zu erwähnen wäre das mir die Fa. VitalAire den 2 Stroller Kulanzweise zur Verfügung gestellt hat. Für längere Mobilzeiten habe ich mir noch eine Konzentrator privat zugelegt.
Die Handhabung von Stroller und und Tank sind recht einfach.
Auch gibt es bei VitalAire für den Stroller einen Rucksack muss verlangt werden. Einfach mal den Mitarbeiter ansprechen oder bei der Servicenummer nachfragen.
Sollten noch Fragen speziell zum Lieferanten anliegen nur im Forum nachfragen.
Gruß Stromer

proldi

Beiträge: 25

Re: Unendlich viele Fragen für Neuling

13.02.2018 23:25:29

Melde mich mal zurück, sind gut wieder angekommen.

Ihr Helios Marathon, den sie leihweise von der Klinik für die Fahrt bekam, hat sehr gut durchgehalten. In Demand nach insgesamt 10 Std. war er immer noch über halb voll, eher in Richtung drei viertel.

Aber den hat sie ja nicht bekommen, obwohl definitiv auf der Verordnung. VitalAire hat den Marathon aber nicht.

Nun hat sie den Freelox 1,2 Ltr., der hält unter optimalen Bedingungen (laut Hersteller) 3,5 Std. durch, und das ist sehr wenig.

Laut VitalAire sollte sie ja ein Demand bekommen, dies konnte aber nur 2 Ltr. Dauerfluss. Daher habe ich als Neuling der Materie gesagt, das reicht nicht.

Morgen kommt VitalAire zum Auffüllen, dann werde ich den Mitarbeiter ansprechen. Hat jemand eine Ahnung, um welches Demand-Gerät es sich bei VitalAire handeln könnte?

Die Website gibt dazu nichts her. Ich könnte mir aber vorstellen, das es sich um den Spirit 1200 handelt, zumindest passen die Daten.

Naja, und am Donnerstag hat sie einen Termin beim Lungenarzt, vielleicht werden wir auch da schlauer.

Sehe ich das richtig:
Die Krankenkasse muss lediglich eine Versorgung sicherstellen. Wenn der Arzt ein bestimmtes Gerät verordnet und der Vertragslieferant hat dieses nicht, darf ein anderes heraus gegeben werden?

Oder besteht ein Anspruch auf das verordnete Gerät, auch wenn der Vertragspartner der KK dies nicht hat?

Vielen Dank für Eure bisherige Hilfe.

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

21.02.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie