Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Eigenverdampfung":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Eigenverdampfung

Hedida

Beiträge: 100

Eigenverdampfung

07.10.2007 11:36:11

Moin Moin aus dem Saarland, Irgend etwas macht mich Stutzig. Der Helios 300 wiegt leer 1,1 Kg. Gefüllt 1,5 Kg. Dann sind dann 0,4Kg Sauerstoff im Helios. Die eigenVerdampfung ist laut "Beschreibung" bei nicht benutzung von 0,45 Kg am Tag. Wenn ich also das Gerät 1 Tag nicht benutze ist es leer. Oder hab ich da ein Rechenfehler. Viele Grüße und einen schönen Sonntag Lothar

Fleurie

Beiträge: 46

Re:Eigenverdampfung

07.10.2007 16:24:25

smile Hallo Lothar!

Leider "hält" keines der Geräte die Füllung. Es kommt u.a. darauf an, ob es ein neues oder gebrauchtes Teil ist usw. Im Sommer z.B. ist der "Schwund" größer als im Winter.

Das Gewicht des Mobilteils ist im täglichen Gebrauch leider keine verlässliche Größe.
Auch bei den von mir favorisierten Spirits 300er und 600er ist die Messung durch die integrierte Waage eher ein Ratespiel.

Ich habe es so gemacht, daß immer wenn ich ein neues oder anderes Mobilteil bekommen habe meine eigene Messung gemacht habe, wie lange mir der Sauerstoff bei der jeweiligen durchschnittlichen Flußrate gereicht hat.

Alles Gute und viele Grüße
wink Fleurie

Hedida

Beiträge: 100

Re:Eigenverdampfung

07.10.2007 22:35:00

Hallo Fleurie, jetzt weiß ich aber immer noch nicht ob meine Rechnung die ich oben gemacht habe stimmt. Liebe Grüße Lothar

Rita

Beiträge: 17

Re:Eigenverdampfung

08.10.2007 13:28:14

Hallo Lothar,

du hast richtig gerechnet. Durch die Eigenverdampfung ist das Gerät nach einem vollen Tag leer.
Aber wie Fleurie geschrieben hat, je nach Gerät und Jahreszeit, kann das auch schneller gehen. Bei einem neuen hält sich der Sauerstoff eventuell sogar länger.

Viele Grüße
Rita

elmar bersch

Beiträge: 336

Re:Eigenverdampfung

18.04.2008 16:36:19

Hallo Ihr Lieben!
die Eigenverdampfung ist auch so gewollt,denke ich. Ein Behälter der absolut dicht ist birgt eine größere Ggefahr in sich, er wird zur Flüssigsauerstoffflasche wie man sie zum Schweißen benötigt. Der zweite Aspekt ist die sofortige Einsatzbereitschaft unserer Behälter zur Minimalabgabe, d.h. zum Atmen und nicht zum Schweißen. Dem muß man Rechnung tragen. Nicht nur die kleinen Behälter, sondern auch die großen lassen nach, nur da merkt man es nicht so,den die Verluste sind gering. Also, Deine Rechnung stimmt. Es ist auch richtig,daß im Sommer die Behälter schneller leer sind. Also, mit diesen Erkenntnissen Auf in den Sommer,den ich habe es lieber warm und gebe dafür gerne etwas Sauerstoff ab, als daß es so kalt ist aber man hat länger o2 im Rucksack.
So, nun höre ich auf, sonst denkt Ihr noch ich will einen Fachvortrag halten; nee nee. Nehmt es als freundlichen Hinweis.
Mit sehnsüchtigem Blick nach dem Sommer verabschiede ich mich für heute, Euer Elmarevil :P ohmy :P

Fast hätt ichs vergessen: eine frage noch!
"Was ist das wichtigst beim Schweißen?"
Natürlich das "W" und tschüß

Beitrag geändert von: elmar bersch, am: 18/04/2008 16:39

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

23.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie