Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Wie errechne ich Sauerstoffbedarf":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Wie errechne ich Sauerstoffbedarf

Seite:  1 | 2  

Babysueundgina

Beiträge: 23

Wie errechne ich Sauerstoffbedarf

10.10.2007 12:03:05

Hallo,

ich war gestern im Krankenhaus und da war ich zur Lungenfunktionsprüfung. Es wurde folgendes gemessen:

Blutsättigung ohne Sauerstoff: 52 %
" mit 3 Liter Sauerstoff: 138 %

anscheinend habe ich zu hoch eingestellt. Die in der Lungenfunktion konnte mir keine Auskunft geben, ob ich auf 2,5 l runter kann. Auf Station sagen die immer, so wie man sich wohl fühlt oder einfach keine Auskunft. Ich bekam vom Chefarzt auch schon mal gesagt, psychisch. Naja, das Krhs. geht ziemlich den Bach runter, finde ich.

Jetzt will ich mir das selbst ausrechnen. Im Moment hab ich 3 Liter eingestellt. Geht das einfach mit dem Dreisatz? Normal ist ja 98 % hab ich gelesen. Das wären dann 98 x 3 : 138 = 2,13. Dann könnte ich ruhig auf 2,5 l runter. Was meint Ihr dazu?


Christine

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Wie errechne ich Sauerstoffbedarf

10.10.2007 16:27:14

Hallo Christine,
eigentlich berechnet das entweder das Krankenhaus oder der Lungenfacharzt. Experimentieren sollte man eigentlich nicht alleine mit der Einstellung zuviel ist nicht gut. Werde mich mal kundtun und wenn ich Antwort habe antworte ich Dir hier.
Lieben Gruß Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

ursulakb

Beiträge: 1993

Re:Wie errechne ich Sauerstoffbedarf

10.10.2007 16:49:23

Hallo Christine,

wie Elke bereits schrieb, wird der Sauerstoff-Flow vom behandelnden Lungenarzt oder einer Fachklinik festgelegt und verordnet.
Von einer eigenmächtigen Festlegung wird unbedingt abgeraten!
Du selber solltest keine mathematischen Berechnungen darüber erstellen, sondern durch eine Blutgasanalyse in Ruhe und unter Belastung deine individuelle Sauerstoffzufuhr durch einen Facharzt festlegen lassen.

Babysueundgina

Beiträge: 23

Re:Wie errechne ich Sauerstoffbedarf

11.10.2007 01:14:40

Hallo,


danke für Eure Antworten. Das ist ja dann super. Dann frage ich mich, warum die mir keine Auskunft darüber geben können. Gut, die Frau, die die Lungenprüfung gestern durchgeführt hat, ist keine Ärztin und dass die mir keine Auskünfte geben darf, ist klar. Sie hat mir nur auf Nachfrage das mit der Sättigung gesagt. Alles andere sollen mir die Ärzte auf Station sagen. Nur ist da kein spezieller Lungenfacharzt, sondern nur Onkologen. Die müßten das doch auch wissen und mich nicht immer so abspeisen wie "wie ich mich fühle, so einstellen. Also, wenn ich mit 3l gut auskomme, dann ist das ok". Also ehrlich, ich glaub, ich muß da mehr Druck machen. Oder einen Lungenfacharzt noch dazuziehen. Weiß gar nicht, ob das geht. Bronchoskopien usw. werden dort im Krankenhaus durchgeführt, dann müßten die doch auch Lungenfachärzte haben. Oder? Zum Herzspezialisten schicken die mich intern ja auch.

Manchmal denke ich, mit mir können die das ja machen, weil ja bei mir eh schon alles zu spät ist und man nichts mehr groß machen kann außer dem Antikörper
geben. Chemo geht nicht mehr. Und die Organe sind so ziemlich alle dahin. Und dann haben die auch so wenig Zeit für die Patienten.


Gruß
Christine

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Wie errechne ich Sauerstoffbedarf

11.10.2007 07:11:54

Liebe Christine,
wenn das Krankenhaus keinen Lungenfacharzt hat, dann sllen sie Dir ein Konsil ausstellen (Überweisung) und Du wirst mit dem Taxi oder wenn sie haben klinikeigenen Bus dort hingefahren. Das ist eigentlich gängige Praxis. Bestehe auf jeden Fall auf ein Gespräch mit einem Lungenfacharzt, dazu hast Du ein Recht.
Wünsche Dir das alles gut klappt und ich kann nur sagen Kopf hoch.
Lieben Gruß Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

Babysueundgina

Beiträge: 23

Re:Wie errechne ich Sauerstoffbedarf

12.10.2007 00:34:52

Hallo,


das werde ich auf jeden Fall machen. Ich war eben nochmals auf der Internet-Seite von dem Klinikum. Wie es aussieht haben die keinen Lungenfacharzt. Kann das sein, wenn die auch Lungenkarzinome behandeln?

Ich kann da nur sehen, daß die Onkologen haben. Bei den versch. Kliniken steht der Schwerpunkt dabei, also Medizinische Klinik A (da bin ich) Schwerpunkt Hämatologie und internistische Onkologie. Dort werden auch Bronchialtumore behandelt. Aber ich finde keinen Arzt mit Schwerpunkt Lungenerkrankungen. Da muß ich mich schlau machen und nachfragen. So kann es nicht weitergehen, daß das einfach auf die leichte Schulter genommen wird, weil ansonsten die Grunderkrankung schwerwiegender ist.

Es würde mich mal interessiern, ob es auch Nachteile hat, wenn meine Sättigung immer so hoch ist. Die haben mir Blut aus dem Ohrläppchen genommen und gemessen. Mein HB ist 11,3.


Gruß
Christine

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Wie errechne ich Sauerstoffbedarf

12.10.2007 06:47:39

Hallo Christine,
bei uns im Allgemeinen krankenhaus werdenb auch sämtliche Patienten mit der Diagnose krebs behandelt, da die da eine onkologie haben.
Aber speziell die Frage mit dem Sauerstoff sollte ein Lungenfacharzt beantworten.
Du mußt denen gewaltig auf den Pinn gehen damit sie reagieren. Frage einfach mal jede Stunde nach wann Du das gespräch beim Lungenfacharzt hast, also sei richtig nervig, dann reagieren die Schwestern schon weil die das auch nicht ab können.
Lieben Gruß Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

Marimo

Beiträge: 668

Re:Wie errechne ich Sauerstoffbedarf

13.10.2007 11:29:52

Hallo Christine,

herzlich Willkommen auch von mir im Forum.
Elke hat Recht damit, Du mußt den Ärzten mächtig auf den Nerv gehen mit der Frage nach einem Konsil bei einem Lungenfacharzt. Es kann doch nicht angehen, dass ein Lungenpatient nicht ein Konsil bei einem Facharzt bekommt. Es ist Dein gutes Recht, dass Du zu einem Facharzt kommt, der Dir auch Deine Fragen beantworten kann, auch hinsichtlich der Sauerstoffeinstellung.

Ich wünsche Dir alles Gute und drücke Dir die Daumen, dass Du die Energie hast, Deinem Arzt auf den Senkel zu gehen. Das steht Dir zu.

Gute Besserung und herzliche Grüße

Marion

Babysueundgina

Beiträge: 23

Re:Wie errechne ich Sauerstoffbedarf

13.10.2007 17:35:40

Hallo Ihr Lieben,


ja, Ihr habt Recht. Das werde ich machen. Oder ich suche mir ambulant einen Lungenfacharzt.

Aber mal eine Frage, kann es schädlich sein, wenn die Sättigung höher ist? Kann dann irgendwas schlimmer werden? Wieso ist es nicht gut, wenn die höher ist? Will nur verstehen, wie das zusammenhängt. Wenn jetzt ein Gesunder immer 3l Sauerstoff zusätzlich atmen würde, was würde da passieren? Ist das dann so wie Hyperventilieren?

Christine

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Wie errechne ich Sauerstoffbedarf

13.10.2007 17:49:44

Hallo Christine,
warum das so ist weiß ich nicht, aber ich weiß das es schädlich ist.
Lieben Gruß Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

Seite:  1 | 2  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

24.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie