Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Sauerstoff Langzeit-Therapie":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Sauerstoff Langzeit-Therapie

Seite:  1 | 2  

ursulakb

Beiträge: 1993

Sauerstoff Langzeit-Therapie

25.01.2006 22:26:44

Sehr geehrte Besucher,
wir freuen uns über jeden Eintrag, jeden Beitrag, jede Kritik, jede Information und jede persönliche Frage an dieser Stelle.
Eine Antwort ist Ihnen immer gewiß wink
und meist werden es mehrere aus der der großen Anzahl der Mit-Patienten.
Einfach anmelden, registrieren lassen und hier schreiben.<br><br>Post ge&auml;ndert von: admin, am: 03/02/2006 13:14

Günter

Beiträge: 2

Re:Sauerstoff-Langzeit-Therapie

27.01.2006 19:45:00

ursulakb schreibe:

Sehr geehrte Besucher,
wir freuen uns über jeden Eintrag, jeden Beitrag, jede Kritik, jede Information und jede persönliche Frage an dieser Stelle.
Eine Antwort ist Ihnen immer gewiß wink
und meist werden es mehrere aus der der großen Anzahl der Mit-Patienten.
Einfach anmelden, registrieren lassen und hier schreiben.

Günter

Beiträge: 2

Re:Sauerstoff-Langzeit-Therapie

27.01.2006 19:52:50

seit Herbst letzten Jahres habe ich einen Konzentrator und ein tragbares 3 L- Gerät zu hause, mit der Maßgabe meines ehemalige Lufa's: jetzt haben's ja genug Luft.
Erst seit einer Woche - bei neier Lufa- erhielt ich die Anweisung: 16 Std. ohne Belastung mit 1 L. Jetzt weiß ich halt wie ich dran bin. Aber den "Schlauchsalat" muß ich erst noch beherrschen lernen. Gibts dafür evtl. Tricks? Kann jemamd im Raum Nürnberg mit mir Kontakt aufnehmen? Wäre super! Gruß Günter

anegeka

Beiträge: 3

Re:Sauerstoff-Langzeit-Therapie

29.01.2006 10:29:01

Hallo Günter!
Komme zwar nicht aus dem Bereich Nürnberg, aber wenn Du möchtest kann ich versuchen, Dir ein Paar Tipp's zur Schlauchbeherrschung geben. Schicke einfach Deine Telefonnummer und ich melde mich.
Einen schönen Sonntag wünscht
Angelika

ursulakb

Beiträge: 1993

Re:Sauerstoff-Langzeit-Therapie-Günter

29.01.2006 19:16:35

Hallo Günter,
schau doch mal auf der Homepage unter Kontakt, dort findest du die regionalen Gruppen mit regelmäßigen Treffen der LOT. Und in der Nähe von Nürnberg gibt es zweimal die Möglichkeit. Dort wirst du viele Informationen und auch Unterstützung bekommen.

puppa

Beiträge: 17

Re:Sauerstoff-Langzeit-Therapie

27.06.2006 17:49:56

möchte gerne mit jemanden chatten, bin registriert, wie kann ich das tun ist mir ganz wichtig, um gleich antwort auf meine fragen zu bekommen. es grüßt euch eva aus berlín. trotsdem eine ganz grundsätzliche frage, habe einen katalysator ist der genauso gut wie die sauerstoffflaschen,bin 24 stunden an dem katalysator. viele grüsse von eva aus berlin

hawe

Beiträge: 7

Re:Sauerstoff-Langzeit-Therapie

28.06.2006 09:29:24

Hallo eva,
ich denke du hast einen Sauerstoffkonzentrator.Um eine genauere Antwort geben zu können fehlen technische Angaben.
Um Mobil zu sein brauchst du auch Sauerstoff in Flaschen oder Flüssigsauerstoff.
In unserer hp kannst du darüber auch mehr erfahren.
smile Gruß Hawe

Fleurie

Beiträge: 46

Re:Sauerstoff-Langzeit-Therapie

28.06.2006 21:01:53

wink Liebe Puppa,

Du kannst hier im Forum alle Fragen zur Sauerstoffversorgung und allem was dazu gehört stellen und ich bin ziemlich sicher, dass Du darauf Antworten bekommst.

Ich selbst habe seit über einem Jahr "Flüssigsauerstoff", d.h. ich kann mich wenn ich zuhause bin an meinen Sauerstofftank anschließen (tue ich aber selten, weil ich auch daheim meist mein mobiles Gerät benutze) und wenn ich rausgehe, was ich so oft wie irgendwie möglich tue, habe ich meinen Spirit (das ist ein relativ kleines Sauerstoffgerät, was man sich über die Schulter hängt).

Wie machst Du es denn, wenn Du einkaufen gehst oder zum Arzt musst etc.?

Alles Gute für Dich und viele Grüsse, cheer:

Fleurie

ruhojen

Avatar von ruhojen

Beiträge: 296

Re: Sauerstoff Langzeit-Therapie

13.10.2011 20:01:53

Frage an Alle...
Ein älterer Bekannter von mir, auch COPD-Betroffener
(bisher ohne Sauerstoff), wurde wegen Atemnot bei Belastung in die Klinik eingeliefert. Untersuchungen ergaben, dass er z.B. ohne Belastung eine Sauerstoffsättigung von 93-95 % erreichte, bei Belastung wesentlich niedriger. Meinem Bekannten wurde Sauerstoff verordnet, den er bei Belastung nehmen soll (3 L/min).In Ruhe 2 L/min .Auf Rückfrage bekam er folgenden Bescheid:""....möchte ich Ihnen mitteilen, dass Sie nicht zwingend 12 bis 16 Stunden an der Sauerstoffversorgung bleiben müssen. Vielmehr war die Versorgung mit der mobilen Einheit dafür gedacht, dass Sie sich unter körperlichen Anstrengungen besser belasten können""
Weiter: ""..jedoch bringt der Sauerstoff in Ruhe eine Entlastung der Atemmuskulatur und k a n n langfristig zur Verzögerung der Entwicklung der Krankheit beitragen"".
Soweit so gut. Was nun?
Mein Bekannter hat mir gesagt, dass er nach Sauerstoffeinnahme in Ruhe bei 16 Stunden eine längere Zeit braucht, um wieder wie vorher atmen zu können.

Meine Frage: wenn die Atemmuskulatur entlastet wird muss das doch so sein, wie wenn ich meine Beinmuskulatur entlaste durch weniger laufen, die Muskeln erschlaffen, es wird schlimmer.
Kann das bei Sauerstoff ähnlich sein?Die Atemmuskulatur erschlafft?Dadurch das "Selbsatmen" erschwert wird? Wenn ich Sauerstoff nehme, obwohl nicht "zwingend erforderlich?"

Wohlgemerkt, ich meine nicht die Patienten die lt. Tests auf eine bestimmte Menge Sauerstoff angewiesen sind.
Aber auch da könnte eine "Überdosierung" solche Effekte haben?
Hat jemand ähnlich Erfahrungen?
Bin gespannt
Rudi
(Mein Bekannter hat keinen Internetanschluss und kennt sich damit auch nicht aus. Er hat Flüssigsauerstoff, 36 L-Tank und einen Helios 300)

PS: Änderung betrifft Schreibfehler

Letzte Änderung: 13.10.2011 20:20:06 von ruhojen

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Sauerstoff Langzeit-Therapie

13.10.2011 20:34:18

Hallo Rudi,

Schaue doch mal unter folgender URL nach:

Leitlinien zur Sauerstoff-Langzeittherapie

Das Dokument ist auch auf den Web-Seiten der Deutschen SauerstoffLiga LOT e.V. zu finden.

Leitlinien zur Sauerstoff-Langzeittherapie

ruhojen schrieb:

… Kann das bei Sauerstoff ähnlich sein? Die Atemmuskulatur erschlafft? Dadurch das "Selbstatmen" erschwert wird? …

Das halte ich nicht für möglich. Der Sauerstoff stärkt nicht die Atemmuskulatur, sondern nutzt nur die noch vorhandene Austauschflächen durch eine Anreicherung besser aus.

ruhojen schrieb:

… Aber auch da könnte eine "Überdosierung" solche Effekte haben? …

Durch eine Überdosierung kommt es zu einer Anreicherung von Kohlendioxid im Blut. Und durch dieses Kohlendioxid kann es Probleme bis zu einer Art von Narkose ( = Ohnmacht) kommen.

Liebe Grüße
Joachim

Letzte Änderung: 13.10.2011 20:36:45 von Jo@chim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Seite:  1 | 2  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

25.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie