Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Nasencreme":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Nasencreme

Seite:  1 | 2  

frieda

Beiträge: 9

Nasencreme

09.01.2008 10:25:07

Hallo,

kann mir bitte jemand sagen, was es mit dem Warnhinweis auf der Startseite
- "Jede Verbindung von Sauerstoff mit Öl und Fett ist unbedingt zu vermeiden.
Verwenden Sie keinesfalls öl- oder fetthaltige Cremes (Nasen-, Hautcremes) in Verbindung mit Sauerstoff." -
auf sich hat?
Ich erhalte immer wieder widersprüchliche Auskünfte. Was passiert denn, wenn ich z.B. Bepanthol-Nasencreme regelmäßig verwende?

Danke für Eure Hilfe...

Frieda

karola

Beiträge: 912

Re:Nasencreme

09.01.2008 15:41:11

Hallo Frieda,-
mein Mann hat regelmäßig Bepanthen-Nasensalbe verwendet und es ist gar nix passiert,-
ausser dass die Nasenschleimhaut sich gebessert hatte.
Ich denke, dass man dann den Briller öfters austauschen muss.

lG
karola

Hedida

Beiträge: 100

Re:Nasencreme

09.01.2008 23:00:14

Vielleicht ist in der Nassensalbe kein Fett drin enthalten ? Salbe muß nicht gleich Fett sein. Viele Grüße Lothar

Bengo

Beiträge: 16

Re:Nasencreme

10.01.2008 12:14:26

Hallo Frieda!
Ich benutze immer Penadenkreme und das
geht Gans gut. Gurus Andreas

Marimo

Beiträge: 668

Re:Nasencreme

10.01.2008 20:35:37

Hallo Frieda,
ich nehme schon seit 3 Jahren die Bepanthen Augen- und Nasensalbe für meine gepeinigte Nase und es hatte bisher noch keine Nebenwirkungen. Also benutze sie ruhig weiter, aber bitte keine Penatencreme, die klebt und schmiert.

Liebe Grüße

Marionb

frieda

Beiträge: 9

Re:Nasencreme

14.01.2008 09:29:36

Hallo,

vielen Dank für die Tips. Auch ich nehme seit über zwei Jahren Bepanthen Nasensalbe. Trotzdem interessiert es mich sehr, warum die Warnung auf der Startseite steht.

Einen schönen Tag wünscht

Frieda

ursulakb

Beiträge: 1948

Re:Nasencreme

14.01.2008 10:00:08

Folgendes Risiko besteht bei der Verwendung von Salben mit öl- und fetthaltigen Substanzen:
Bereits bei Normaldruck können sich Öle und Fette in reinem Sauerstoff durch geringe Energiezufuhr entzünden. Es muß eine Fremdzündung oder Selbstentflammung durch Erwärmung vorliegen.
Als zusätzliche Zündenergie kommt Reibung, Erwärmung (z. B. durch Strömung) Schlag und elektrostatische Entladung in Frage. Eine Zündung wird durch hohe Temperaturen begünstigt. Die statische Aufladung oder starke Erwärmung der Nasenbrille und des Schlauches (Werkstoff PVC) würde bereits ausreichend Zündenergie liefern können. Eine exotherme Reaktion gibt dann die Wärme an die Umgebung ab und die Nasenbrille brennt in der hochkonzentrierten Sauerstoffatmosphäre.

Eine Selbstentzündung einer Nasenbrille ohne Energiezufuhr ist bei der zu betrachtenden Kombination fetthaltige Hautcreme mit hochkonzentriertem Sauerstoff in der Literatur nicht zu finden.


Lorenz Ibel
Manager Quality &
Regulatory Affairs MDD
HC-O-Q
------------------------------------------------------
Linde Gas Therapeutics GmbH & Co. KG

Hedida

Beiträge: 100

Re:Nasencreme

14.01.2008 11:48:52

frieda schreibe:

Hallo,

vielen Dank für die Tips. Auch ich nehme seit über zwei Jahren Bepanthen Nasensalbe. Trotzdem interessiert es mich sehr, warum die Warnung auf der Startseite steht.

Einen schönen Tag wünscht

Frieda

Hallo, es wird schon irgendwas mit der entzündbarkeit bei Fett und Öl daran sein. Wie ich aber schon 3 Beiträge vorher geschrieben habe gibt es Crems ohne Fett. Viele Grüße Lothar

stefferl

Avatar von stefferl

Beiträge: 545

Re:Nasencreme

15.01.2008 17:07:01

Ich verwende seit kurzem Coldises Nasenölpflegespray. Wurde von einem HNO-Arzt empfohlen. Ich sprühe morgens nach dem Frühstück in jedes Nasenloch einmal. Dann gehe ich duschen und anziehen, bis ich wieder Sauerstoff nehme, ist mindestens 1 Stunde vergangen. Mir wurde von der Sauerstofffirma gesagt, ich sollte nach dem Eincremen mit Gesichtscreme eine Viertelstunde warten.
Dieses Coldises ist ein Sesamöl und pflegt die Nasenschleimhaut. Mein Apotheker hat sofort zustimmend genickt, als ich es verlangt habe - mit dem Schlauch in der Nase.

Liebe Grüße von der Stefferl aus Wien
http://members.aon.at/peterunderika/

elmar bersch

Beiträge: 336

Re:Nasencreme

18.04.2008 16:08:46

Hallo ihr Lieben!
die Warnung vor Fetten und Ölen ist richtig, denn der Umgang mit diesen Stoffen in Verbindung mit Sauerstoff ist feuergefährlich. Das Ganze ist bezogen auf den Behälter, die Befüllung und den Ablass am großen Druckventil. An diesen Stellen tritt dann der Sauerstoff mit großem Druck und hoher Geschwindigkeit aus, es entsteht Reibungswärme und die kann im ungünstigen Fall zur Entzündung führen.Gleiches gilt für große Ansammlungen von konzentriertem Sauerstoff. Da wir im Normalfall nicht diesen Umgang pflegen, besteht auch keine Gefahr. Man kann also seine Nase mit einer Salbe behandeln, sollte aber nicht unbedingt eine Ölsardine daraus machen. Aus Vosicht und vorbeugender Hinsicht werden diese Warnhinweise angebracht und das ist auch richtig, denn wenn einer mit dem Sauerstoff auf dem Rücken zum Schweißer geht und in dessen Nähe verbleibt, besteht tatsächlich große Gefahr. Auch wenn man mit einem Fett- oder Öllappen die behälter pflegen will, ist diese gefahr geboten. Also keine Angst, aber Respekt vor dem Sauerstoff, das ist der richtige Ansatz. Wer einmal mit der Autogenschweißerei zu tun hatte der wird das genau wissen und verstehen.
Also keine Angst, so schnell werdet Ihr keine Kosmonauten. Eventuell hilft Euch dieser kurze Abriss ein wenig, die Warnhinweise zu verstehen.
Mit lieben grüßen Elmar, der verrückte:sick: :P evil lol

Seite:  1 | 2  

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie