Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Nasencreme":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Nasencreme

Seite:  1 | 2  

Siegfried

Beiträge: 755

Re:Nasencreme

18.04.2008 16:38:43

Ich finde es schon unverantwortlich, daß man uns schon lange die wunde Nase zumutet. Lange habe ich diesen seltsamen Warnhinweis auch ernst genommen. Irgendwann war ich es leid und habe das "Risiko" auf mich genommen. Aber mit der wunden immer blutigen Nase wollte ich auch nicht mehr weiter machen. Schon lange öle und creme ich, das einzigste was bisher gebrannt hat, ist ab und zu mein Kittel.:P Aber der brennt noch ganz anderen Leuten.
Aber jetzt ist meine Nase in Ordnung und macht mir keine Probleme mehr. Ich schwöre nach wie vor auf mein Lino.

Wer gut schmiert, der gut richen kann.laugh

Jetzt kann ich meine Nase wieder überall reinhängen ohne direkte Blutspur zu hinterlassen.

In diesem Sinne, cremt oder ölt und laßt euch nicht verrückt machen.

Das meint

Siegfriedwink

stefferl

Avatar von stefferl

Beiträge: 545

Re:Nasencreme

18.04.2008 18:38:37

Ich habe jetzt eine Zeit lang dieses Coldises Nasenölspray verwendet. Leider ist es leer und die Apotheke liefert nur auf Verlangen!glasses Bis ich einmal dran denke, verwende ich wieder ganz normale Vaseline, wie es mir vom Lungenfacharzt empfohlen wurde.

Liebe Grüße von der Stefferl aus Wien
http://members.aon.at/peterunderika/

HO2

Beiträge: 5

Re:Nasencreme

19.05.2008 21:23:19

Ich habe seit Oktober 1992 Flüssigsauerstoff. Ich benutze im Wechsel entweder Colda Stop Nasenöl, Abtei Nasenöl, Nebazitinsalbe oder eine von unserem Apotheker zusammengemixte Vitaminsalbe mit schmierender Konsistenz.
Alle diese Öle bzw Salben enthalten keine tierischen oder mineralischen Fette oder Öle, denn die sind es, die bei Gebrauch gefährlich werden können.
Diese Öle und Salben haben einen weiteren Nachteil, sie schwemmen den Weichmacher in der Nasensonde aus, die Sonde wird hart, der Ausströmquerschnitt verringert sich um 50 %, das hat den Effekt, das die Ausströmgeschwindigkeit des Sauerstoffes steigt. Höhere Geschwindigkeit, schnellere Austrocknung der Nasenschleimhaut; mehr Nasenpflege; schnelleres ausschwemmen des Weichmachers. Das ist ein Kreislauf.
Die harte Nasensonde verletzt die Nasenschleimhäute und dies führt zu blutig tintiertem Auswurf bzw. Nasenbluten.
Die Sonde muß dann unbedingt ausgetauscht werden.
So nun mal langsam mit den Pferden, bei normalem Gebrauch der obigen Nasenöle und Salben, ist mir bis Heute nach 15 Jahre nix passiert. Aber die Nase bis unter die Hirnschale vollstopfen sollte allerdings keiner versuchen, das Experiment wäre mir auch zu gefährlich. Zur Panikmache besteht aber auch kein Grund.
Des weiteren würde ich jedem empfehlen den Beitrag von Lorenz Iberl zu lesen, der Mann weiß im Gegensatz zu Einigen anderen, was er sagt.
HO2
Habe Heute diesen beitrag in Merkur-Online gelesen:
26.03.2008 12:48 Uhr | aktualisiert: 26.03.2008 14:21 Uhr
Kranke Frau stirbt nach Zigarettenanzünden - Sauerstoff verpufft
München ? Das Anzünden einer Zigarette ist einer kranken Frau in München zum tödlichen Verhängnis geworden. Die 58-Jährige war aus gesundheitlichen Gründen auf ein fahrbares Sauerstoffgerät angewiesen. Sie zündete am Dienstag bei eingeschaltetem Gerät eine Zigarette an, wie die Polizei erst am Mittwoch mitteilte.
Dadurch habe sich der Sauerstoff entzündet, an der Atemmaske sei es zu einer Verpuffung gekommen. Dabei erlitt die Frau Brandverletzungen an Kopf und Hals.
Als die 31-jährige Tochter ihre Mutter besuchen wollte, fand sie die Frau tot in der Zwei-Zimmer-Wohnung, wie weiter mitgeteilt wurde.
dpa/lby

Bei soviel Dummheit erübrigt sich jeder Kommentar


Beitrag geändert von: HO2, am: 19/05/2008 21:27

Beitrag geändert von: HO2, am: 23/05/2008 17:46

Seite:  1 | 2  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

17.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie