Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Sauerstoffversorgung im Wohnmobil":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Reiseversorgung | Sauerstoffversorgung im Wohnmobil

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6  

MGoli

Avatar von MGoli

Beiträge: 361

Sauerstoffversorgung im Wohnmobil

12.01.2008 00:58:29

Hallo,

ihr habt vielleicht schon den neuen Artikel auf unserer hp unter dem Stichwort "Reiseversorgung" entdeckt!
Hier ist ein Flyer der ESPAN-Klinik und dem Reisemobilhafen Bad Dürrheim hinterlegt!
Da ich selber Mobilist bin finde ich diese Aktion super smile und mich interessiert, ob es noch weitere Stellplätze dieser Art gibt
.
Auch wüsste ich gerne von euch wie ihr es handhabt wenn ihr mit dem Wohnmobil oder-wagen unterwegs seit!? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Vorerst eine Gute Nacht...oder doch besser einen Guten Morgen :whistle:

Viele Grüße
Michael

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

stefferl

Avatar von stefferl

Beiträge: 545

Re:Sauerstoffversorgung im Wohnmobil

15.01.2008 18:12:06

Hallo Camperkollege!
Da ich erst seit August Sauerstoff habe, sind meine Reiseerfahrungen nicht sehr groß. Ich habe gerade vorhin meine Erfahrungen ins Forum geschrieben. Ich hatte mir für einen Urlaub in Italien einen Eclipse Konzentrator für 12 V, 230 V und Akku ausgeborgt. Es hätte alles funktioniert, nur war das Gerät im Wohnwagen sehr laut. Ich würde mir allerdings wieder so ein Gerät ausborgen. Aber dann eventuell nicht mit dem Wohnwagen fahren, sondern in ein Zimmer mit einem Vorraum gehen. Dort kann man den Eclipse abstellen. In ein Badezimmer darf man ihn nicht stellen. Nicht in einen Feuchtraum. Schlimmstenfalls würde ich es auch nochmals mit dem Wohnwagen probieren um den Campingplatz wechseln zu können. In Österreich bekomme ich den Flüssigsauerstoff überallhin zugestellt. Nur werden die Lieferanten streiken, wenn ich alle 2 Wochen die Flasche woanders haben will. Jetzt fahren wir einmal im Juni an den Faakersee.
In Italien bekomme ich wohl den Sauerstoff auf den Platz zugestellt, nur wie komme ich dorthin? Der Stroller reicht für max. 5 Stunden. Ich könnte mir einen zweiten Stroller ausborgen, aber trotzdem müßte ich die Strecke durchfahren. Und ob ich das schaffe, weiß ich nicht. Mein Mann kann nicht fahren. Wir sind Pensionisten und haben es die letzten Jahre so gemacht, daß wir in Kärnten übernachtet haben oder auch 2-3 Tage geblieben sind und dann weiter nach Italien fuhren. Das geht jetzt nicht. Ich muß mich auch erst erkundigen, ob ich vielleicht eine 20l-Flasche ins Auto haben kann für die Fahrt. Die müßte ich für die Heimfahrt in Italien auffüllen lassen. Ob das geht, was kostet das? Das sind ungeklärte Fragen. Das Eclipse kostet bei uns 13,20 ? pro Tag. Auch nicht gerade schwach. Da wäre die andere Lösung mit der kleinen Flasche vielleicht noch günstiger. Jedenfalls ist Kärnten im Juni sicher, wir haben voriges Jahr auf der Heimfahrt gleich die Parzelle reserviert. Wir waren schon auf diesem Platz und es hat uns damals sehr gut gefallen.
Liebe Grüße Stefferl

Liebe Grüße von der Stefferl aus Wien
http://members.aon.at/peterunderika/

MGoli

Avatar von MGoli

Beiträge: 361

Re:Sauerstoffversorgung im Wohnmobil

16.01.2008 12:12:24

Hallo Stefferl,

Willkommen hier im Forum.
Es freut mich das du auf mein Thema geantwortet hast smile
Ich gebe dir Recht. Mit einem Konzentrator unterhälst du den ganzen Campingplatz laugh Ich benutzte immer nur Flüssigsauerstoff.
Im Wohnmobil habe ich eine Garage indem ich ein 30l Fass ordentlich verzurrt transportiere (für die Räder habe ich extra ein Träger hinten montiert) und da mein Lieferant mehrere Filialen hat, beliefert er mich auch in ganz Deutschland. Es spielt auch keine Rolle ob einmal in Flensburg, zwei Wochen später in Passau. Bisher habe ich noch nichts extra zahlen müssen.
Im Ausland sieht es wohl etwas anders aus. Unter dem Punkt "Reiseversorgung" auf der linken Seite unserer Homepage sind einige Länder mit entsprechenden Kontaktstellen aufgelistet, die einem Auskunft geben können!

In Italien bekomme ich wohl den Sauerstoff auf den Platz zugestellt, nur wie komme ich dorthin? Der Stroller reicht für max. 5 Stunden. Ich könnte mir einen zweiten Stroller ausborgen

Ich benutze auch einen Stroller, habe allerdings mir von meinem Versorger ein Sparventil geben lassen. Hiermit reicht eine Strollerfüllung dann locker 12-16 Stunden. Du mußt mal mit deinem Pneumologen reden, da er auch kontollieren muß ob du für ein Sparventil "geeignet" bist!
Bei mir war es dann so, das es der Versicherung egal war, da sie eine Pauschale an den Versorger zahlt und der sehen muß wie er damit klar kommt(die verhandeln jedes Jahr aufs neue mit den Versicherern) :whistle:

Wir fahren meistens an die Nordsee, da wir von uns aus in ca. zwei Stunden vor Ort sind. Ich komme dort auch mit dem rauen Klima klar.
Vor allem ist der Deich die höchste Erhebung dort laugh

LG
Michael

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Sauerstoffversorgung im Wohnmobil

16.01.2008 12:47:35

Hallo Michael,

Camping, da kann ich für mich nur sagen - nö danke, weder im Zelt, Wohnwagen noch Wohnmobil. Ich mag schon alleine die Gemeinschaftsduschen und Toiletten nicht.
Früher war ich oft in Cuxhaven in Urlaub. Habe eigentlich die Nordseeluft nie gut vertragen, aber nach der beschi... Reha auf Borkum im Jahre 2004 war ich nur einmal noch auf Borkum für 5 Tage um meinen inneren Frieden wieder zu finden und jetzt kriegen mich keine 10 Pferde mehr zur See hoch, noch nicht einmal zur Ostsee, obwohl man ja sagt, daß das Klima dort verträglicher wäre. Mittelgebirgsklima ist für mich gut. Voriges Jahr war ich Anfang Mai (bei dem herrlichen Wetter)in Bad Dürrheim in der Espan-Klinik und habe dort Urlaub gemacht. Wo ich dieses Jahr Urlaub machen werden steht noch offen. Ich habe mal an eine Schiffsfahrt auf dem Rhein gedacht. Mal schauen ob es was wird.
Lieben Gruß Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

MGoli

Avatar von MGoli

Beiträge: 361

Re:Sauerstoffversorgung im Wohnmobil

18.01.2008 00:12:23

Hallo Elke,

das mit dem Klima an der See habe ich schon häufiger gehört. Es heißt ja nicht umsonst "Reizklima"wink
Ich habe bisher gute Erfahrungen dort gemacht und mir bekommt die Luft dort oben sehr gut.
Mit Camping ist das so einen Sache...der eine möchte nie wieder in ein Hotel und der andere kann sich soetwas für sich überhaupt nicht vorstellen.
Für uns gibt es nichts schöneres als da Urlaub zu machen wo es uns gefällt, ohne auf eine Zimmerbuchung angewiesen zu sein oder dadurch an einen Ort gefesselt zu sein glasses
Innerhalb Deutschlands klappt auch die Versorgung mit O²!
Das mit der Schifffahrt finde ich eine gute Idee. Da könnte ich auch noch auf den Geschmack kommen

Gutes Nächtle
Michael

Ps.: Wer bei uns im Wohnmobilin den Betten geschlafen hat wissen wir auch laugh

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Gaby

Beiträge: 392

Re:Sauerstoffversorgung im Wohnmobil

18.01.2008 18:18:23

Hallo, ihr Lieben,
mir bekommt die Seeluft auch nicht sehr gut, vor allem, wenn es kalt ist. Aber traditionsgemäß fahren wir auch dieses Jahr wieder über Karneval nach Neuharlingersiel (allerdings ins Hotel), freu mich schon riesig: lecker Fisch essen, dort trink ich auch Jever-Pils, obwohl ich eigentlich Weintrinker bin.
Schönen Abend noch und bis bald.
LG Gaby

MGoli

Avatar von MGoli

Beiträge: 361

Re:Sauerstoffversorgung im Wohnmobil

03.03.2008 08:03:17

overlock Geschrieben am: Mon 03 Mär 2008 07:52:00 CETHallo,
ich heisse elke und habe nach einer Lungenentzündung das erstemal Sauerstoff, wir sind leidenschaftliche Womo Urlaubeer, müssen jetzt unser Womo umbauen,oder eventuell sogar ein anderes kaufen, wer kann mittips geben, was ich alles Brauche. Ich muß rund umdie Uhr Sauerstoff haben,Nachts schlafe ich mit einer Maske.Würde mich freuen, wenn mir jemand antortet.
Viele Grü?eAdmin Kommentar: Hallo Elke,

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage.
Auch ich bin Mobilist und brauche rund um die Uhr Sauerstoff!
Beiträge zum Thema(z.Zt. leider noch nicht sehr viele) finden Sie unter "Reiseversorgung" letzter Punkt "Urlaub mit dem Wohnmobil" und im Forum unter "Reiseversorgung" "Sauerstoffversorgung im Wohnmobil".
Ich werde Ihren Beitrag ins Forum unter den Punkt "Reiseversorgung" weiterleiten!

Viele Grüße
Michael

Beitrag geändert von: MGoli, am: 03/03/2008 08:04

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

MGoli

Avatar von MGoli

Beiträge: 361

Re:Sauerstoffversorgung im Wohnmobil

03.03.2008 08:17:45

Hallo Elke,

also, ich habe unser Wohnmobil nicht umbauen lassen. Wenn wir auf Reisen gehen, nehme ich einen 30l Tank Flüssigsauerstoff in der Garage gut verzurrt mit. Mein Versorger hat zwei verschieden 30l Tanks. Einen höheren Schlanken und einen etwas niedrigeren, dafür breiteren. Ich versuche immer den letzeren zu bekommen (wegen der Standfestigkeit). Wenn nicht ist das aber auch nicht dramatisch.
Da ich ein Sparventil benutze, reicht es allemale aus am Abend meinen Stroller aufzufüllen!
So komme ich gut über die Nacht.
Ich habe aber immer auch meinen Luftbefeuchter und einen Schlauch dabei und kann mich notfalls auch direkt an den Tank anschließen.
Ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen smile
Mit Gruß
Michael

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

moni0211

Beiträge: 11

Re:Sauerstoffversorgung im Wohnmobil

05.03.2008 13:41:21

Hallo Goli und Elke und alle die anderen "Schnüffels",
auch ich hänge 24 Std. am "Stoff". Wir haben uns vor knapp 2 Jahren auch extra wg. der Krankheit ein Wohnmobil gekauft - vorher immer VW Bulli. Der Vorteil (@ Ruhpottmotte) ist für mich eben grade, dass ich da Toilette und Dusche an Bord habe. Wir haben in dieser doch relativ kurzen Zeit schon über 30.000 km gefahren. Unsere Ausrüstung: ein selbstgekaufter kleinerer Konzentrator (Kroeber 02- der max. 40 dB macht, wobei man gut schlafen kann), eine 10 ltr. 02 Flasche Drucksauerstoff für die Fahrt und für die Ausflüge 2 ltr. Druckflaschen. Die bekomme ich von meinem Versorger überall in Deutschland problemlos. Letztes Jahr hatte ich einen Eclipse für einen Aufenthalt in Norditalien. Hat super geklappt. Flüssigsauerstoff will meine KK nicht - daher bleib ich bei meinen Flaschen. (brauche davon übrigens 6 - 8 / woche :-))
Bin gern für weitere Tipps für Euch da und würd mich freuen, mal einen von Euch auf nem Womoplatz zu treffen. Liebe Grüße Moni

Winnebago

Beiträge: 49

Re:Sauerstoffversorgung im Wohnmobil

06.03.2008 15:36:47

Hallo Michael,hallo Moni.

Meine bessere Hälfte und ich sind schon seit 18 Jahren mit dem Womo
unterwegs und haben ab 2007 auch Flüssigsauerstoff (32 Liter Tank)an
Bord.
Diese Menge hat bisher für 2-3 Wochen
gereicht. Auf Anfrage teilte mir meine
KK mit,das ihr egal ist wo ich den Tank füllen lasse,solange keine Mehrkosten entstehen.
Mein Versorger hat sich auch bereit
erklärt mich innerhalb Deutschland
mit "Stoff" zu versorgen.
Ich fahre mit Saisonkennzeichen und
die Reisezeit ist April bis Oktober.

Auch ich,liebe Moni, würde mich freuen
auf meinen Touren einmal einen Womo
Schnaufi zu begegnen. Dazu wäre sicher
ein "geheimes" Zeichen auf unseren
Fahrzeugen hilfreich. Dadurch könnte
man unterwegs schon einen Leidensgenossen erkennen.
Was haltet ihr Womo-Freunde davon?
Zeichenvorschlag "LOT" oder "O²".
smile smile smile smile LG Reinhard

Beitrag geändert von: Winnebago, am: 06/03/2008 17:15

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

19.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie