Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Tipps zur Reiseversorgung":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Reiseversorgung | Tipps zur Reiseversorgung

Seite:  1 | 2  

ursulakb

Beiträge: 1945

Tipps zur Reiseversorgung

25.01.2006 22:40:58

Und, wie reisen Sie mit O2?
Hier an dieser Stelle wünschen wir uns über Ihre Erfahrungen zu lesen. Jede Reise, für die eine Sauerstoff-Versorgung organisiert werden musste, ist für uns interessant. Bitte lassen Sie uns teilhaben an Ihren Erlebnissen und auch an Ihren Schwierigkeiten bei der Organisation. Helfen und motivieren Sie mit Ihren Informationen anderen.

anegeka

Beiträge: 3

Re:Tipps zur Reiseversorgung

29.01.2006 10:46:57

Hallo zusammen!
Ich habe letztes Jahr eine Donauschifffahrt gemacht und kann nur sagen es hat bestens geklappt. Organisiert durch ein Reisebüros meines Vertrauens und bester Betreuung und organisation meiner Medizintechnischen Firma konnte ich mich gut erholen.
Bei allen problemen, die noch vor der Reise auftraten, haben beide Firmen super zusammengearbeitet. Habe selbst von dem Chaos nur was mitbekommen, weil man noch ein Paar zusätzliche Infos von mir brauchte.
Von der Reise selber und dem Service auf dem Schiff kann ich nur sagen:Wenn es auch kein Luxuslainer war, die Aufmerksamkeit und zuvorkommenheit hob das alles wieder auf. Es hat auch an nichts gefehlt. Angefangen von wirklich hilfsbereiten Personal über Verpflegung hin bis zu Ausflügen usw.
Alles in allem gelungen und ich hoffe das es kein Anfängerglück war, denn es war meine erste organisierte Reise mit O2.
In diesem Sinne wünscht Angelika noch einen schönen Sonntag

hawe

Beiträge: 7

Re:Tipps zur Reiseversorgung

03.02.2006 17:25:45

Hallo anegeka,
es ist sehr schön daß Dir diese Reise gut gefallen hat und vielleicht könnte mancher von uns gefallen an einer solchen Reise finden. Vielen könntest du vielleicht damit helfen wen du das Reisebüro und den Sauerstoffversorger der das organisiert hat nennen könntest. wink
schönes Wochenende
hawe

anegeka

Beiträge: 3

Re:Tipps zur Reiseversorgung

09.02.2006 19:16:13

Hallo Hawe!
Ich kann das Reisebüro gerne nennen, aber eigentlich müßte ein gutes Reisebüro in der Nähe eines Reisebuchenden auch so was organisieren können. Ich habe einfach vorher im Reisebüro nachgefragt, ob sie bereit wären es zu organisieren und mich dann mit meiner Medizintechnik Firma in Verbindung gesetzt. Die organisieren innerhalb Deutschlands die Versorgung ihrer Kunden. So kam dann alles ins laufen. Man muß nur früh genug anfangen zu buchen.
Liebe Grüße
Angelika

daiges

Beiträge: 26

Re:Tipps zur Reiseversorgung

28.02.2006 10:34:21

Ich möchte nochmal mit dem Kreuzfahrtschiff ab Italien ins Mittelmeer.Als Kunde von Linde kann mir Linde die Lieferung eines 44l Flüssigsauerstoffbehälters auf das Schiff
während eines bestimmten Zeitfensters von etwa 6 Std nicht garantieren.
Gibt es Alternativen?Das Reisebüro Wasserburg ist leider auch von Linde abhängig.Denkbar wäre auch Belieferung mit Konzentrator und pro Tag Kreuzfahrt 1 Flasche GOX.Vielleicht hat ja mal irgend jemand eine Info,für die ich dankbar wäre.
mfg daiges:unsure:mitlerweile bin ich schlauer.Folgende Fluggesellschaften erlauben die Mitnahme einer eigenen 2l Sauerstoffflasche an Bord.
LTU-Condor-hlx-dBA-Bei der LH ist das auch möglich aber nervtötend langsam.
In allen Fällen muss das vor Buchung angemeldet werden.In fast allen Fällen muss ein ärztliches Attest über die Flugtauglichkeit vorliegen.smile

walterfossie

Beiträge: 3

Re:Tipps zur Reiseversorgung

06.03.2006 13:13:56

Seit zwei Jahren bin ich lot-Patient und musste meine Urlaubsgewohnheiten total umstellen. Die Mobilitaet fast gleich Null.
Der Anfang waren spontane Fahrten mit dem 40 Ltr. Behaelter. Das war für meine Frau eine Zumutung. Daraufhin fing das Überle-
gen an. Mit einem 20 Ltr., am Vortag nach
Haus geliefert, ging es nach Mecklenburg
auf ein Führerscheinfreies Kajütboot.
Meine Frau hat Feuer gefangen, jetzt haben
wir schon den dritten Urlaub dieser Art
hinter uns und der nächste ist gebucht.
Meine Reiseversorgung durch die Fa.Linde
hat bisher einwandfrei geklappt. Das gilt auch für einen kurzfristigen Familientermin.
Aber generell hilft wohl eine langfristige
Vorherplanung die man selbst in die Hand
nimmt.
Grüsse, Hermann Walter

Horst

Beiträge: 479

Re:Tipps zur Reiseversorgung

17.03.2006 10:51:44

Ich bin seit 5 Jahren Sauerstoffpflichtig
und fahre immer mit einem Wohnmobil in Urlaub.
Ich nehme zwei 40 Liter Tanks mit und habe keine Probleme
Horst

Siegfried

Beiträge: 755

Re:Tipps zur Reiseversorgung

17.03.2006 17:19:49

Ich habe zuhause flüssig Sauerstoff mit einem Mobilbehälter und damit kaum Probleme.
Allerdings bin ich vorher immer viel gereist, mit vielen Fernflügen. Das ist aber jetzt ein Problem. Die Fluggesellschaften erlauben kein Flüssigsauerestoff sondern nur Gas.
Ich habe mir deshabl zusätzlich einen Konzentrator gekauft für das Hotzel oder mein Ferienhaus. Transport als zusätzliches Fluggepäck ist kostenfrei.
Während des Fluges darf ich nur Stahlbehälter mitnehmen. Ich 2 l und meine Begleitperson nochmals 2 l. Das reicht für einen Kurzflug aber nicht für Fernflüge und schon garnicht für den Rückflug.
Wer hat da Erfahrungen, welche Möglichkeiten es noch gibt?

Herzliche Grüße
Siegfried Hagner

fossiebaerchen

Beiträge: 2

Re:Tipps zur Reiseversorgung

25.03.2006 22:17:07

Hallo,
die Versorgung auf Fernflügen sollte eigentlich an Borg groser Maschinen über die Bordeigene Anlage oder Konzentrator möglich sein. 2 x 2,0 Liter in Flaschen, kombiniert mit einem Demandsystem sollten dann am Flughafen ausreichend sein. Am Zielort kann jeder Provider bereits mit Sauerstoff am Gateway stehen.
Ein seriöses Unternehmen plant dies auch.
Problemlos sollte das in USA funktionieren.
Gruss,
Axel Hohenlohe

Siegfried

Beiträge: 755

Re:Tipps zur Reiseversorgung

26.03.2006 09:13:56

Hallo Axel

vielen Dank für Deine Antwort.
Ich werde mich nochmals mit den Fluggesellschaften in Verbindung setzen. Bisher wurde das nicht akzeptiert. Die LTU wollte bei einem flug, bei dem ich meine eigenen Flaschen benutzt habe, dann wissen, ob ich überhaupt flugtauglich bin.
Das bedeutet ich muß jetzt vor jedem Flug ein neues Attest vom Arzt haben. Gibt es da keine "Dauerbestätigung" die akzeptiert wird. Denn ich fliege 5 - 10 x im Jahr. Überwiegend in mein Ferienhaus in Bodrum/ Türkei.
Herzliche Grüße
Siegfried

Seite:  1 | 2  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

18.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie