Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema ""fit to fly"":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Reiseversorgung | "fit to fly"

Seite:  1 | 2 | 3 | 4  

theresa

Beiträge: 66

"fit to fly"

29.01.2008 19:21:31

Hallo liebe Reiselustige!

Neidisch lese ich immer eure Berichte, wie ihr es mit O2 in diverse Länder geschafft habt. Jetzt möchte ich es nach 3 Jahren auch einmal mit Portugal versuchen und bin bei der Vorbereitung, die viele Fragen aufwirft:

1.Bestätigung der Flugtrauglichkeit:
ich weiß, dass es in England einen standardisierten Test gibt, bei dem die Patienten ein Stickstoff-Sauerstoff Gemisch einatmen, das den O2-Gehalt der FLugzeugkabine simuliert und dadurch kann gemessen werden, wie weit der pO2 absinkt. Gibt es das bei uns auch (mein Arzt kennt es nicht) oder schreibt der Arzt einfach irgendeinen Zettel, der die FLugtauglichkeit nach seinem Ermessen bestätigt?

2. Fluglinien mit O2:

Wer weiß, welche Fluglinien O2-Stahlflaschen für den FLug anbieten, sodass man die nicht selbst mitnehmen muss. Weiß jemand was über die Kosten? Oder ob die Kasse das zahlt?

Ich bin schon in Kontakt mit meiner Kasse udn meinem Versorger, aber die ideale Lösung habe ich noch nicht gefunden. Vielleicht kann von euch jemand was beitragen.

Vielen Dank und schöne Grüße
Theresa

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:"fit to fly"

30.01.2008 07:18:36

Hallo Theresa,
da kann ich Dir leider nicht weiter helfen, da ich persönlich mit Sauerstoff noch nicht geflogen bin. Aber ich denke das bestimmt einige Foris, die schon geflogen sind, Auskunft geben werden.
Zur Flugtauglichkeit habe ich nur gehört, daß die der Lungenfacharzt ausstellt, aber nach welchen Kriterien die vorgehen, das kann ich Dir leider nicht sagen.
Aber ich wünsche dir, falls Du nach Portugal fliegst, einen wunderschönen Urlaub.
Lieben Gruß Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

Carmeli

Beiträge: 37

Re:"fit to fly"

01.02.2008 21:02:00

Hallo Theresa

Guckst Du hier:

http://www.atemwegsliga.de/download/info_flugreisen.pdf

http://www.deutsche-emphysemgruppe.de/daten/atemwege/
atemwege-2004-jan.pdf

Liebe Grüße
Carmeli

Siegfried

Beiträge: 755

Re:"fit to fly"

05.02.2008 15:44:30

Hallo Theresa

rede mit Deinem Sauerstofflieferant, von dem bekommst du alles für die Reise. Keine Angst.
Pro Person darfst Du eine Flasche mit in die Kabine nehmen, eine zweite Flasche Deine Begleitperson. Mußt du aber vorher bei der Fluggesellschaft anmelden. Du kannst auch im Reisegepäck einen Konzentartor kostenlos mitnehmen, muß aber auch vorher angemeldet werden. Flüssigsauerstoff darf auf keinen Fall mitgenommen werden.
Natürlich kannst du das auch von der Fluggesellschaft bekommen, ist aber sehr teuer.
Wenn du die Fluggesellschaft informierst, holen die dich auch mit dem Elekro-Wagen oder Rollstuhl am Eingang ab und bringen dich, falls erforderlich mit dem Lift ins Flugzeug, damit du garkeine Treppen laufen mußt. Ebenso wirst du am Ankunftsflughafen bis zum Ausgang gebracht. Alle sind sehr hilfsbereit. Besonders die LTU bzw. jetzt Air-Berlin.
Wenn du noch Fragen hast, helfe ich dir gerne weiter. Als Vielflieger kenne ich inzwischen fast alle Möglichkeiten.

Liebe Grüße und bereits jetzt "einen schönen Flug"

Reisen bildet nicht nur, sondern bringt uns große Erleichterungen. Nur Mut muß man haben.

Siegfried

Babsi

Beiträge: 46

Re:"fit to fly"

06.02.2008 20:14:42

Hallo Siegfried,
kennst Du Dich auch mir Reisen in die USA aus, bzw. hast Du diesbezüglich Erfahrungen?
Babsi

Siegfried

Beiträge: 755

Re:"fit to fly"

07.02.2008 06:11:25

Hallo Babsi

nein, leider kann ich dir zur USA nicht weiter helfen. Meine letzten Besuche waren vor meinem Sauerstoffbedarf. Und jedes Mal wurden meine schön gepackten Koffer durchwühlt und ich konnte dann sehen, wie ich wieder alles in den Koffer bekommen habe. So könnte ich mir vorstellen, daß bei Sauerstoff auch einige strenge Vorschriften einzuhalten sind.
Aber sicherlich hilft dir sonst einer hier weiter.
Wenn nicht, wende dich einfach an die Fluggesellschaften. Im Internet findest du bei allen Fluggesellschaften einen Vordruck für bestimmte Probleme und Fragen.
In jedem Falle mußt du den Sauerstoff als med. Gepäck anmelden, dann geht das extra und fällt nicht unter deine Frei-kg-Grenze.
Solltest du nicht weiterkommen, recherchiere ich auch gerne für dich.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche.
Berichte mal hier, damit auch andere Bescheid wissen und mehr Mut zum fliegen bekommen.

Liebe Grüße

Siegfried

Marimo

Beiträge: 668

Re:"fit to fly"

07.02.2008 11:11:26

Hallo Babsi,

ich weiß nur von meiner LuFÄ, dass einige amerikanische Fluggesellschaften eine Bescheinigung haben wollen, dass ärztlicherseits keine Bedenken bestehen, zu fliegen. Dazu gehören auch die letzten LuFu-Ergebnisse. Aber genau weiß ich es auch nicht, denn ich bin nicht mehr nach Amerika geflogen. Außerdem trifft das ja nur zu, wenn man schon mit Sauerstoff unter der Nase fliegen will. Solange man im Flugzeug keinen Sauerstoff benötigt, weiß ja auch niemand, dass Du diesen brauchst, oder?

LG Marion

ursulakb

Beiträge: 1947

Re:"fit to fly"

07.02.2008 13:01:46

Hallo Babsi,

jede angedachte Flugreise sollte auf jeden Fall zuerst mit dem betreuenden Lungenarzt besprochen werden.

Wie wir wissen, kann bei Flugreisen in die USA bei vielen Fluggesellschaften der Reisekonzentrator INOGEN one genutzt werden. Bitte bei der Fluggesellschaft nachfragen.

beste Grüße
Ursulakb

Achim

Beiträge: 11

Re:"fit to fly"

12.08.2008 13:57:34

Hallo Siegfried oder andere Fluglustige O2er,
ich bin neu auf der LOT, habe seit Anfang 2007 Sauerstoffversorgung und wollte nun endlich wieder wie sonst auch immer nach Kreta fliegen. Lufa sagt ok, Condor meint aber meine Werte sind zu schlecht, nicht flugtauglich, neue BGA 10 Tage vor Abflug einreichen. (unter Garantie waren die Werte bei meinen letzten Flügen Frühjahr und Herbst 2006 ohne Sauerstoff wesentlich schlechter)
Auf die Nachfrage unseres Reisebüros welche Werte denn sein müßten, wird geantwortet: sagen wir Ihnen nicht !!??
Wenn ich eh keine Chance habe die gewünschten Werte zu erreichen, könnte der Flug storniert werden, so müssen wir nun warten und wenn die nicht wollen wird sowieso wieder abgelehnt.
Hat vielleicht jemand auch schon mal BGA einreichen müssen und mit welchen Werten wurde der Flug genehmigt?
Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte.
noch einen luftreichen Tag wünscht
Joachim Schroschk
j.schroschk@fiedler-parkett.de

theresa

Beiträge: 66

Re:"fit to fly"

12.08.2008 17:06:18

Hallo Joachim,

ich hatte ja für meinen ersten Portugal-Flug dieses Jahr auch eine Nachfrage bei der Airline (Lufthansa) gestartet. Daraufhin habe ich ein Formular bekommen, das mein Arzt ausfüllen sollte (BGA, ärztliche Einschätzung etc.) Dabei dürfen die Daten nich tälter als ein paar Wochen sein. Das wurde dann vom Lufthansa-Arzt geprüft und ich erhielt ein OK. Allerdings ist die Airline dazu nicht verpflichtet.

Egal wie Deine Werte sind, sie können immer wegen Bedenken ablehnen (sogar der Pilot kann noch kurzfristig sein Veto einlegen). Ich denke mal, das Reisebüro kannte sich da eh nicht aus. Hast Du ihnen denn gesagt, dass Du an Bord auch eine O2-Versorgung haben willst? Bitte doch Deinen Arzt um ein positives Votum. Wenn er es unterstützt, der Dich ja nun gut kennt, sollte auch die Airline ihm vertrauen.

Viel Erfolg,
Theresa

Seite:  1 | 2 | 3 | 4  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

19.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie