Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Kennzeichen G":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Kennzeichen G

frieder

Beiträge: 3

Kennzeichen G

09.03.2008 02:38:06

Hallo miteinander, ich bin neu hier und finde es prima, dass es dieses Forum gibt.
Ich habe vergangenen August von der Lungenklinik wegen einer "pulmonalen Hypertonie" und einer "COPD" die Flüssig-Sauerstoff-Langzeittherapie verordnet bekommen.

Ich hatte beim Versorgungsamt einen Verschlimmerungsantrag mit Zuerkennung des Merkzeichen G gestellt. Dem Antrag wurde insofern stattgegeben, daas Der B.-Grad von 50 auf 70% erhöht wurde, Merkzeichen G wurde abgelehnt.
Mein LFA hat mir gestern Bescheinigt, dass ich selbst kurze Gehstrecken nicht bewältigen kann.

Ich habe nun Schwierigkeiten, die Begründung meines Widerspruches treffend zu formuliern.
hat von Euch jemand Rat?
Vielen Dank für Euere Geduld
Frieder

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Kennzeichen G

09.03.2008 08:13:23

Hallo Frieder,
zuerst einmal möchte ich Dich ganz herzlich hier auf dieser HP begrüßen.
Du bist ja eigentlich sehr becheiden wenn Du mit dem "G" zufrieden bist.
Ich habe im Jahre 1996 Antrag gestellt und habe auf der Diagnose Asthma sofort 70 und G erhalten. Als ich dann sauerstoffplichtig wurde wollte ich das aG. Versorgungsamt hat daraufhin mir 80 und G gegeben. Ich habe dann keinen Widerspruch eingelegt, aber genau 1 1/2 Monate später einen Verschlechterungsantrag und bekam 100 aG und B.
Im Begleitbrief habe ich geschrieben das mir das Gehen total schwer fällt und ich nur kleinste Wegstrecken bewältigen kann um dann mindestens 2 Minuten stehen zu bleiben um wieder weitergehen zu können. Das mir durch die Erkrankung sämtliche Verrichtungen des täglichen Lebens immens schwer fallen, ich auch nicht in der Lage sei, mehr als 2 kg zu tragen und ich bei vielen Dingen des Lebens Hilfe benötige und man sauerstoffplichtige Personen gleichsetzen muß wie z.B. Personen denen die z.B. ein Bein bis zum Oberschenkel amputiert wurde, in bezug auf die Gehfähigkeit. Zum Schluß habe ich geschrieben. Gern bin ich bereit mich Ihnen zu einer persönlich Begutachtung zu stellen, bitte aber um einen Termin nachmittags, da ich Begleitung benötige und diese Begleitung berufstätig ist.
Als ich diesen Antrag abgeschickt hatte, habe ich für 3 Wochen später einen Termin beim Lungenfacharzt gemacht. Als ich dort war fragte ich ob r Post vom Versorgungsamt hat. Er bejahte und der Lungenfacharzt hat in meinem Beisein geschrieben: Gehstrecke 10 - 15 m und ich sei auf ständige Hilfen angewiesen. Nochmals 3 Wochen später kam dann der Bescheid mit 100 aG und B.
Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesen Angaben ein wenig helfen und Anregungen für einen Widerspruch geben.
Aber ich möchte Dich auch auf den VdK hinweisen. Der VdK ist ein Verein, der sich ausschließlich mit Widersprüchen und Klagen gegen Sozialträger beschäftigt. Der Monatsbeitrag ist erschwinglich (5,-- Euro). Ein Widerspruch kostet ca. 18 Euro und eine Klage 28 Euro. Ich bin seinerzeit auch in den VdK eingetreten, brauchte ihn aber zum Gück nicht.
Anmerken möchte ich auch noch Friedel, daß von Bundesland zu Bundesland unterschiedliche Beurteilungen gibt, so kenne ich verschiedene Leute die bei gleicher Ekrankung 80 und G haben.
Ich rate Dir auf jeden Fall zu kämpfen und wünsche dir viel Erfolg.
Es grüßt Dich aus dem schönen Ruhrgebiet Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

frieder

Beiträge: 3

Re:Kennzeichen G / Ruhrpottmotte

09.03.2008 11:08:27

Hallo Elke,
vielen Dank für die Rasche und hilfreiche Antwort. Deine Tipps werde ich noch heute in meinem Widerspruch verarbeiten. Klasse.

Es grüßt aus dem schönen, heute sonnigen Neckartal

Frieder

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Kennzeichen G / Ruhrpottmotte

09.03.2008 12:18:37

Hallo Frieder,
freue mich wenn ich Dir helfen konnte.
Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

Bert

Beiträge: 290

Re:Kennzeichen G

09.03.2008 20:50:59

Hallo Frieder

So wie Elke schon gescrieben geht es am besten .
Habe auch COPD Gold 4 bin von der Schwehrbehinderung so eingestuft 100 % ,RF,aG
ging bei mir durch Hausarzt sehr schnell er hat beim Verschlechterungsantrag alles mit reingeschrieben vorher 70%.

Frieder du schreibst vom Neckartal wo genau ,denn ich wohne auch im Neckartal(Pliezhausen)

Grüsse Bert

frieder

Beiträge: 3

Re: Neckartal

10.03.2008 03:33:01

Hallo Bert,

vielen Dank für die Antwort. Ich bin in Heilbronn zuhause. Meine Vorfahren stammen aus Tübingen.

Gruß Frieder

Hedida

Beiträge: 100

Re: Neckartal

04.07.2008 23:13:44

Hallo, Heidi hatte anfang des Jahres 70% und ein G bekommen. Ferner noch 50% KFZ Steuerbefreiung. Ich habe darufhin Einspruch eingelegt. Nun haben wir Gestern bescheid bekommen das der Wiederspruch durch gegangen ist. Heidi hat 80% und aG bekommen. Ferner noch 100% KFZ Steuerbefreiung.Ich habe geschrieben das ich öffters ins Krankenhaus, zum Hausarzt, Zum Augenarzt muß. Und die Parkplätze mitunter 150 Meter weit entfernt sind Um diese Wegstrecke bei Wind und Weter zurückzulegen, und dabei alle 20-30 meter wegen Atemnot mich ausruhen muß,Und das dies für meine Gesundheit nicht gut ist sondern sehr bedenklich, und die Gefahr für eine Lungenentzündung zu bekommen sehr groß ist. Und das dies für meinen Zustand absolut gefährlich ist. Sie sollten das alles nochmals überprüfen und mir ein aG geben,sodas ich die nahe gelegenen Behinderten Parkplätze benutzen kann. Wie man sieht hat es geklappt. Heidi und Lothar sind mit dieser Entscheidung des Versorgungsamtes sehr Glüchlich. Mann muß nur Sachlich mit den Leuten reden und das alles Plausiebel erklären. Viele Grüße Lothar

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re: Neckartal

05.07.2008 17:34:26

Hallo heidi u. Lothar,
super. Freue mich für Euch das es so gut geklappt hat mit dem aG. Ja Hartnäckigkeit lohnt sich, aber wie gesagt, man muß aber sachlich argumentieren.
Lieben Gruß an Euch zweien.
Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

19.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie