info@sauerstoffliga.de

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Veränderungen im Leben … #12553
    Edda
    Mitglied
    Author

      Hallo,

      inzwischen sind fast 2,5 Jahre vergangen und mein Leben hat sich vollständig geändert. Ich habe eine neue Freundschaft geschlossen und bin viel unterwegs. Wir reisen viel, wandern und radeln gemeinsam und reden oft über unsere verstorbenen Partner. Aber wir lassen uns unsere Freiheit und jeder bestimmt sein Leben selbst. So kommen mir immer wieder Erinnerungen hoch an die vielen schönen gemeinsamen Jahre mit meinem Mann, aber auch die Tiefs sind nicht vergessen. Sie gehören dazu und haben mich – gefühlt – stark gemacht. Ich hätte nie gedacht, noch einmal jemanden zu finden, mit dem ich so viel Schönes erlebe. Aber man muss es auch zulassen und nicht nur in der Erinnerung leben. Und diese gehört auch in meinem neuen Leben dazu und ich lerne viel Neues und viele neue Leute kennen.

      Weiterhin alles Gute für Euch alle  –  Edda

       

       

      als Antwort auf: Chronische Lungenerkrankungen: Ohne Kümmerer läuft nichts! #11317
      Edda
      Mitglied

        Hallo, genau darum braucht es die Angehörigenberatung in der LOT: um den Angehörigen Mut zu machen; Informationsaustausch anzubieten; Zuzuhören mit der Gewissheit, es bleibt unter uns; Tipps geben, was andere schon gemacht haben; zeigen: ich bin nicht allein mit dem Problem;  . . .

        Darum sucht die LOT einen Nachfolger (m,w,d) für mich !

        Edda Kulpe -Angehörigenbeirätin

        als Antwort auf: Unsere monatlichen Gruppentreffen in Kassel #10480
        Edda
        Mitglied

          Hallo liebe Mitglieder in Kassel und Umgebung,

          leider hat sich die Gruppe Kassel aufgelöst, da sich kein Nachfolger gefunden hat. Ich hatte nach dem Tod meines Mannes Gerhard die Gruppenleitung übernommen mit dem Ziel, einen neuen GL zu finden. Leider war die Suche erfolglos.

          So haben einige der Gruppe beschlossen, sich weiterhin zum Kaffee-Trinken zu treffen und in Kontakt zu bleiben. Bei Interesse – auch neuer Mitglieder in der Region –  könnt Ihr gern die Angehörigenberatung oder 0561 526168 – Edda Kulpe- kontaktieren. Ich werde die Anfragen weiterleiten.

          Alles Gute und bleibt gesund

          Edda

          als Antwort auf: Angehörigenberatung macht eine Auszeit #9887
          Edda
          Mitglied
          Author

            Hallo, ich bin zurück aus meiner Reha.

            Ich habe bewusst keine festen Zeiten für Anrufe. Bitte sprecht mir auf den AB, wenn ich nicht zu erreichen bin. Ich rufe zurück, sobald ich das Band abhöre. Dazu hinterlasst bitte Euren Namen, die Telefonnummer und eine kurze Beschreibung, um was es Euch geht.

            Während meiner Abwesenheit hatte ich wieder einige Anrufe, die ich nicht zuordnen kann und die keine Nachricht hinterlassen haben. Leider auch wieder einige Fake-Anrufe, deren Nummer gar nicht existieren oder deren Rückruf Geld kostet. Daher bin ich sehr vorsichtig.

            Alles Gute und bleibt negativ, aber positiv in Eurer Einstellung.

            Edda – Beirätin für Angehörigenfragen

            als Antwort auf: 1.Treffen der Gruppe Kassel 2021 #9645
            Edda
            Mitglied
            Author

              Hallo, wir treffen uns am Mittwoch, 08.09.2021, im Restaurant im Ahnepark in Vellmar. Diesmal bereits um 14:00 Uhr da einige gern die Gelegenheit nutzen, zu Mittag zu essen.

              Bis dahin Edda (;-))

              0561 526168

              als Antwort auf: 1.Treffen der Gruppe Kassel 2021 #9331
              Edda
              Mitglied
              Author

                Hallo, unser nächstes Treffen findet am 21.07.2021 um 14:30 Uhr im „Landhaus Meister“, Fuldatalstr. 140, in Kassel statt. Bitte meldet Euch an !

                0561 526168 bis Dienstag, 20.07.21 – Edda

                 

                als Antwort auf: Unsere monatlichen Gruppentreffen in Kassel #8660
                Edda
                Mitglied

                  Dies ist zwar auch keine Antwort, aber ich möchte allen Mut machen : wir werden unsere Treffen sofort wieder aufnehmen, wenn dies „gefahrlos“  möglich sein wird. Also die Impfungen erfolgt sind, wir immunisiert sind oder …  Vielleicht sind Treffen im Freien möglich, oder Treffen eines Haushaltes mit 1 Person, oder… je nachdem, was die Verantwortlichen gerade erlauben. Und was jeder einzelne für sich entscheidet. Wer Lust hat, auf ein Treffen unter diesen Bedingungen, kann sich ja privat verabreden. Auch dafür könnt Ihr die Whatsapp-Gruppe nutzen. Und gern gebe ich Vorschläge/Anfragen für ein „erlaubtes“ Treffen weiter. Oder Spaziergänge !

                  Bleibt gesund   Edda

                   

                   

                  Edda
                  Mitglied

                    Vielen Dank für den Tipp. Edda

                    als Antwort auf: Neue Ltx Klinik #8299
                    Edda
                    Mitglied

                      Aus unserer Gruppe ist ein Mitglied in Bad Oeynhausen transplantiert worden. Im Anschluss war sie zur Reha in Bad Lippspringe und inzwischen ist sie wieder zu Hause und es geht ihr den Umständen entsprechend gut. Ich denke, wenn es ihr noch besser geht, wird sie selbst berichten.

                      Viele Grüße Edda – Angehörigenberatung-

                       

                      als Antwort auf: Rentenpunkte für pflegende Angehörige #8286
                      Edda
                      Mitglied

                        Ergänzung zum Thema „Rentenpunkte für pflegende Angehörige“

                        Inzwischen habe ich erfahren, dass Rentenpunkte auch für Personen, die im vorgezogenen Ruhestand sind, bei der Pflegekasse beantragt werden können. Dies gilt bis zum erreichen der Regelalterszeit. Voraussetzungen siehe im obigen Beitrag.

                        Viel Erfolg

                        Edda Kulpe

                        als Antwort auf: Seminar für pflegende Angehörige #7823
                        Edda
                        Mitglied
                        Author

                          Hallo,

                          in der neuesten Ausgabe der Barmer Zeitung wird wieder ein Seminar in Bad Sassendorf angeboten. Der Termin ist voraussichtlich vom 29.10.-01.11.2020.

                          „barmer.de/pflege-kompaktseminar“. Anmelden bei Barmer direkt.

                          Viele Grüße und bleibt gesund! Edda

                          als Antwort auf: Luft zu kalt aus O2-Konzentrator #7504
                          Edda
                          Mitglied

                            Hallo Nils,

                            mein Mann hat einen „Überzieher “ über den Schlauch. Den hat er von seinem Lieferanten bekommen. Er ist aus Vliessstoff und wird wie ein Schlauch über den Sauerstoffschlauch gezogen. Seitdem hat er weniger Probleme, auch mit dem Kondenswasser.

                            Bleib gesund

                            Edda

                            als Antwort auf: Zuzahlungsbefreiung 2020 beantragen #7359
                            Edda
                            Mitglied

                              Hallo, man kann sich nicht nur von der Zuzahlung im voraus befreien lassen, sondern für das vergangene Jahr die zuviel gezahlten Beträge erstatten lassen. Wer z.B. Krankengeld oder Arbeitslosengeld erhält, kann ja im voraus nicht sagen, wieviel Geld er erhalten wird im Laufe des Jahres, somit kann die Krankenkasse den Vorauszahlungsbetrag nicht errechnen. Wenn die Bescheinigung(en) Anfang des folgenden Jahres eingehen, kann man damit zur KK gehen und das Zuviel gezahlte Geld zurück verlangen. Wichtig ist dabei auch die Bescheinigung, dass man chronisch krank ist. Somit braucht man nur 1% des Einkommens zu zahlen. Also grundsätzlich alle Quittungen aufheben – oder eine noch einfachere Methode – (möglichst)immer die gleiche Apotheke aufsuchen und sich am Jahresende die Gesamtsumme bescheinigen lassen. Dazu alle Quittungen über Zuzahlungen, auch Einlagen, Physiotherapie etc. aufheben und der KK vorlegen.

                              Viel Erfolg

                              Edda

                              als Antwort auf: Seminar für pflegende Angehörige #7272
                              Edda
                              Mitglied
                              Author

                                Hallo,

                                ja, da kann jeder hin, der einen Nahestehenden zu Hause pflegt. Und mein Mann war einverstanden, er hatte mir zugeraten, etwas für mich und letztlich ja auch für ihn (besseres Wissen über die Pflege, Pflegeleistung usw. und Entspannung für mich) zu tun. Eine Bekannte übernahm die Versorgung und half, wo Hilfe nötig war. Die Kinder schauten mehrmals rein und, wie ich scherzhaft bemerkte – geduscht hat er , als ich gefahren bin und wieder als ich zurückkam, die 2 Tage dazwischen habe ich ja nichts gerochen. (:)). Und Angst, dass etwas passiert hatte ich nicht, er konnte ja telefonieren und die Nachbarn wussten auch Bescheid. Sicher ist meine Abwesenheit nur möglich, weil mein Mann Verständnis hat und mich auch mal loslässt. Und das ist wohl nicht bei allen Betroffenen  so.

                                Dass man sich bei der BARMER oder einer anderen Pflegekasse, die so etwas anbietet, anmelden muss, ist selbstverständlich. Und ob man einen Platz bekommt, hängt von der Menge der Anmeldungen ab. Und es erfordert natürlich eine enorme Logistik, die Ersatzpflege, die Fahrt, Nachbarn und Freunde zu informieren, den Willen dazu ….-aber für mich hat es sich gelohnt.

                                Alles Gute und MUT

                                Edda -Angehörigenberatung-

                                als Antwort auf: Anrecht auf Medikamentenplan #7178
                                Edda
                                Mitglied

                                  Hallo, diesen Medikamentenplan bekommen wir grundsätzlich bei unserem Hausarzt. Er braucht nur auf den Knopf zu drücken und der wird ausgedruckt, ist immer aktuell auf seinem PC. Und wir haben unsere Stamm-Apotheke, bei der wir alle Medikamente von allen Fachärzten und dem Hausarzt holen. Dort haben wir eine Kundenkarte, auf die alle Medis gebucht werden und so immer gewährleistet ist, dass die Medikamente zueinander passen. So ist es bereits vorgekommen, dass unser Apotheker uns ein Medikament nicht gegeben hat mit den Worten: „Das verträgt sich nicht mit denen, die Sie bereits nehmen. Ich rufe beim Doktor an und veranlasse, dass er Ihnen das passende verschreibt. “ Und wir bekommen alle Medikamente sofort, wenn nicht vorhanden, sind sie allerspätestens am nächsten Mittag zum Abholen bereit. Und wenn wir nicht das Haus verlassen können, bekommen wir die Medikamente gebracht.  Also schneller und sicherer als die Internet-Apotheken.

                                  Viele Grüße

                                  Edda

                                  als Antwort auf: Unsere monatlichen Gruppentreffen in Kassel #7177
                                  Edda
                                  Mitglied

                                    Dies ist zwar keine Antwort, aber eine Erinnerung an den Spaziergang am 04.12. der Gruppe Kassel. Wir treffen uns um 14:30 im Café Nenninger zum Kaffeetrinken und wollen anschließend über den Weihnachtsmarkt schlendern. Es kam der Vorschlag, dass die Betroffenen bzw. diejenigen, die schlecht zu Fuß sind, im Café verweilen während diejenigen, die Lust auf Weihnachtsmarkt haben, einen Bummel unternehmen. Bis dann !

                                  Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)